Sonntag, 18. Mai 2014

Qualität kommt von Qual

Dieser Spruch, der zwar etymologisch falsch ist, aber schon im frühen 17. Jahrhundert von Jakob Böhme, einem Mystiker und Philosophen niedergeschrieben wurde, soll ja bekanntlich zu gewissen Anstrengungen ermuntern. Mir fiel er heute schon während der ersten 3 der insgesamt 12 Laufkilometer ein und wollte einfach nicht mehr aus meinem Kopf verschwinden.
Woran lag es, dass der heutige locker geplante Sonntagslauf zu einem Spazierlauf ausartete, der sich so mühsam anfühlte, als hätte ich einen Gebirgshalbmarathon absolviert? 
Ich könnte natürlich dem Wetter die Schuld geben, das just in dem Moment, in dem ich loslief, von "schön bewölkt" auf "Wolkenfenster für die Sonne" umgeschalten hatte. Dadurch entstand ein interessanter Dampfbadeffekt, der meinem Kreislaufsystem sofort vermittelte, dass es vernünftiger wäre, sich hinzusetzen, als herumzulaufen.
Vielleicht hat sich aber über Nacht auch einfach nur die Erdanziehung vervielfacht! Schon heute Morgen hatte ich das Gefühl, dass der Wasserkessel um eine 10er Potenz schwerer war, als noch am Vortag. Den Gedanken, dieses Empfinden könne mit der Tatsache zu tun haben, dass ich es gestern erstmals seit Anfang März geschafft habe, meine Kraul-Technikübungen zu wiederholen und mit einigen Längen schwimmen so insgesamt auf 75 Minuten im Hallenbad kam, verwarf ich gleich wieder. Nein, es musste sich hierbei schon um ein gewaltiges Naturphänomen handeln, dem ich gerade zum Opfer fiel.
Aber ich will hier nicht rumjammern. Das hat mir während des Laufs nichts gebracht, also lass ich es lieber bleiben. Hier noch ein paar Eindrücke der "Sonntagsqual"! ;)
Was hier so harmlos aussieht, war in Wahrheit ein Hitzekessel!

Meine Lieblingsscheune

Irgendwann lauf ich da rauf - heute nicht!

Auch sie zog mit einem Wahnsinnstempo bei mir vorbei!


Kommentare:

  1. Eindeutig ein Naturphänomen. Kann ich nur bestätigen. Und ich habe auch rasende Weinbergschnecken im Garten, den Heinz und den Franz. Hab mich heute von einem anderen Naturphänomen abhalten lassen. Starker Dauerregen, was bin ich doch für eine Mimose geworden.
    Deine Bilder sind toll, danke dafür.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bärbel,
      ach, dann kam die, die mich da überholt hatte wohl gerade aus einem Trainingslager ! :D
      Naja, im Garten finde ich Regen zwar super, aber kühler, windiger Dauerregen oder gar Starkregen macht die Sache nicht unbedingt angenehmer. Da kann man auch ruhig mal Mimose sein!

      Löschen
  2. Definitiv ein Naturphänomen, liebe Doris. Dieses trifft offensichtlich sehr großräumig auf und hat sich gestern auch meiner Waden ermächtigt :-D

    Ich will Dir ja keine Illusionen nehmen, aber ich glaube Deine Lieblingsscheune macht es nicht mehr lange :-(

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Volker,
      diese Naturphänomene können ja an den verschiedensten Orten der Welt quasi gleichzeitig auftauchen! Biester!!!
      Aber das mit der Scheune trifft mich hart! Ich hätte schon daran gedacht, sie vielleicht gegen mein Häuschen zu tauschen....

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    kein Wunder, dass Du schwere Beine hattest...75 Minuten schwimmen am Vortag...da könnte ich keine 5 Kilometer mehr laufen. Ganz schön ambitioniert, finde ich.
    Schwüle Hitze hatte ich gestern und heute auch, wir werden uns wohl daran gewöhnen (müssen), für Mitte der Woche sind hier schon wieder über 30°C prognostiziert, vielleicht wirst Du ja noch verschont ;-)

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christian,
      ja, heute fühlten sich die Beine (und Arme) wieder etwas leichter an! Ich hab die Schwimmerei, bzw. deren Nachwirkungen wohl etwas unterschätzt. Die Temperaturen sollen auch bei uns anziehen, aber heute blieb es sich mit 23° noch halbwegs erträglich. Morgen steht ein Nachmittagslauf mit Kolleginnen an, ich hoffe, wir stürzen uns nicht vor Überhitzung in die Salzach!

      Löschen
  4. Bei der Hitze zur Zeit kann es auch kaum laufen. Eine schreckliche Luft ist das draußen. Habe mich gestern auch über 11km gequält und mit ein kühles Bachbeet gewünscht zum Reinspringen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,
      also da muss ich vielleicht noch anmerken, dass die "Hitze" bei uns gestern 13° betragen hat! Aber trotzdem fand ich es heiß! :D

      Löschen
  5. Hallo Doris,
    ich denke auch,erst fleißig schwimmen und dann laufen, das ist schon sportlich!;-)
    Und dann noch das warme Wetter... Manchmal kommts einfach zusammen.
    Morgen läufts besser!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      ich fand es ein bißchen fies, weil ich alle war, während meine Schwester neben mir ca. die 10fache Distanz geschwommen war und danach noch ganz munter aussah! Tja, so kann es gehen, wenn man mit der "Großen" schwimmen geht. Morgen muss es besser laufen, da geh ich nach der Arbeit mit 2 Kolleginnen laufen! :D

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    es war ganz sicher ein Naturphänomen. Ich würde auf eine erhöhte Erdanziehungskraft tippen. Die ist mir auch schon begegenet. Einfach so aus dem Nichts. War auch ganz ganz gemein, weil die tatsächlich nur genau immer in dem Bereich war, wo ich unterwegs war. Andere waren davon nicht betroffen.
    Ziemlich bösartige Socke diese Erdanziehungskraft.
    :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helge,
      oh, das erleichtert mich jetzt aber sehr, dass auch du schon solchen Phänomenen zum Opfer gefallen bist! :D Ich werde versuchen, mich bei meinem nächsten Lauf ganz unauffällig aus dem Haus zu schleichen, damit sie mich nicht wieder erwischt!

      Löschen
  7. Hallo Doris,

    das ist ne Speed-Schnecke, sonst hätte sie Dich nicht überholen können. Wunderbares Laufgebiet hast Du da.

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      ich hatte sie schon im Verdacht einen kleinen Elektro-Motor unter ihrem Häuschen zu verstecken. Allerdings wollte ich nicht so indiskret sein und nachsehen! :)

      Löschen
    2. Genau, ne Schnecke aufm E-Bike!

      Löschen
  8. Hallo Doris,
    cooles Bild mit der Schnecke. Die Strecke sieht wirklich idyllisch aus, aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass es sehr anstrengend ist.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      ja, die Gegend ist sehr schön! Leider sind es aber ganz normale Straßen, die ich da laufe und Sonntag quälen sich dann immer wieder Ausflügler mit ihren Autos durch die Landschaft.
      Anstrengend war es, ich hoffe, bei der nächsten Runde brauch ich nicht mehr ganz so lange! :D

      Löschen