Sonntag, 11. Mai 2014

Laufen-sitzen-liegen-laufen

lautet die Kurzzusammenfassung meines Wochenendes.

Freitag änderte sich pünktlich mit Dienstschluss das Wetter und aus: regnerisch-grau wurde dampfig-sonnig. Allerdings zogen noch genügend dunkelgraue Wolken über den Himmel, so dass ich trotzdem auf ein wenig Wasserkühlung für meinen Lauf gehofft habe. Leider umsonst :(. Ich lief eine kleine Runde runter Richtung See (bewölkter Himmel), dann wieder auf einer Parallelstrecke rauf nach Sighartstein (Sonne!) und von dort wieder zurück hügelabwärts nach Hause (Wolken!).
Ergebnis: Nach den 5,5 km war nicht mehr nur das T-Shirt rot, sondern auch mein Kopf!




Der Samstag begann mit ein paar Haushaltinstandhaltungsarbeiten, bevor ich mich in Linz mit 2 ehemaligen Kolleginnen auf einen sehr kommunikativen Nachmittag traf. Nach fast 5 Stunden rumsitzen und quasseln, brauchte ich noch einen kleinen Spaziergang, bevor ich mich in den Zug nach Hause begab.

Und was tut man, wenn man knapp 2h in einem Regionalzug durch die Gegend gondelt? 
Fotographieren:
sich selbst

die Aussicht

Bahnhöfe :)
Zum Ausgleich dazu musste heute wieder ein etwas längerer Lauf her - allerdings hätte ich beinahe den wunderbaren Dauerregen verpasst, weil ich mich gerade so an einem Buch (K-M Gauß - Lob der Sprache, Glück des Schreibens) festgesaugt hatte. Zu Mittag ging es dann aber nach Weng und durchs Moor wieder zurück (11,3 km in 1h17, bei feucht-windigen 9 - 10 Grad!)

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    betriebsames Wochenende, wenn auch mit viel sitzen ;-) Sightseeing und dann noch laufen verdient aber meinen Respekt, denn beides an einem Tag kann schon anstrengend sein.
    Übrigens "Selfies" liegen ja voll im Trend :-P

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christian,
      nein, so fleißig war ich nicht.
      Es war Freitag laufen, Samstag sightseeing und Sonntag wieder laufen. :)
      Zu den Selfies - das gibts doch nicht, ein sooo langsamer Trend, dass ich ihn erreicht hätte??! :P

      Löschen
  2. Ein vollgepacktes Wochenende, liebe Doris. Aber solange Du es noch mit zwei Läufen vollpacken konntest und zusätzlich noch Deine Freundschaften gepflegt hast, ist doch alles super.

    Rapsfelder, ich liebe Rapsfelder mit ihrem intensiven Duft. Leider gibt es die bei uns nur sehr selten.

    Einen guten Wochenstart wünscht
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      die Gegend östlich von Neumarkt ist übersäht mit Rapsfeldern... sooo schön!

      Löschen
  3. Hei, "in Linz beginnts", zumindest in Deinem Fall das Wochenende, dass Du läuferisch, literarisch, kommunikativ und touristisch voll gefüllt hast! Hört sich gut an!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      ja, dieser Slogan ging wirklich ins Ohr! :)
      Manchmal mag ich so "gut gefüllte" Wochenenden, dann wieder ist mir lieber, ich hab viel freie Zeit für mich!

      Löschen
  4. Schöne Selfies, liebe Doris! Und ein schönes Wochenende hast du offensichtlich gehabt, wenn auch etwas Regionalbahnlastig. Die Läufe haben es sicher wieder gut gemacht, oder? ;-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ja, die Regionalbahnen haben es mir angetan! ;D
      Wenn ich schon weiß, dass ich Sitzzeiten vor mir habe, lege ich gerne einen kleinen Zusatzlauf am Tag davor ein, damit es wieder ausgeglichener wird... hat gut geklappt!

      Löschen
  5. Ein tolles Wochenende liegt da aber hinter Dir! So einen roten Kopf habe ich auch so ab und an nach dem Laufen. Bei mir sieht das viiiel schlimmer aus. Werde ich demnächst mal dokumentieren. :D
    Du siehst auf jeden Fall ganz zufrieden aus. Scheint also alles fein gewesen zu sein.
    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      die Kamera war gnädig zu mir, in echt, sah ich wilder aus...
      Und zufrieden war ich wirklich - es tut einfach so gut, mit Leuten, die man schon so lange kennt, ausgiebigst zu quatschen! :D

      Löschen
  6. Hast Du eine neue Frisur? Scheint mir so, liebe Doris. Zumindest ein wenig modifiziert. So etwas sieht der geneigte Bloggerfreund angesichts von Selfies.

    Du hattest ein schönes Wochenende und gutes Wetter. Zumindest darum beneide ich Dich ein wenig.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      modifiziert klingt gut. Besser als verwurschtelt!!
      Ja, das Wetter bei dir war ja nicht so outdoorfreundlich, wenn man ohne Neopren unterwegs war...

      Löschen
  7. Da war ja ganz schön etwas los bei Dir am Wochenende! Ich habe das Wetter am Freitag ganz in Ordnung gefunden, immerhin hat es zu regnen aufgehört :) Nächste Woche soll es wieder richtig schön werden, dann können wir auch den Garten wieder mehr genießen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      ja, das war mal was anderes. Sonst liebe ich ja eher die ruhigen Wochenenden mit Zeit zum Laufen, Berg gehen und garteln. Diese Woche ist es doch auch schön! Ich sitze gerade in der Sonne und lass mir den Wind um die Nase wehen....

      Löschen