Mittwoch, 14. Mai 2014

Wetterintervalle

Es ist, als ob die Wettergötter nun ein für alle Mal von dem Gejeiere der Menschen die Schnauze voll hätten. Dauernd kriegen sie zu hören: zu kalt, zu heiß, zu nass, zu trocken, zu irgendwas... Also haben sie wohl beschlossen es nun allen recht zu machen! Deshalb bekommen wir momentan pro Stunde 3x Regen, 3x Sonne, Wind von böig bis kaum vorhanden, Hagel und Regenbögen! 
Ich habe heute ebenfalls beschlossen auch mal wieder für ein wenig Abwechslung zu sorgen, nachdem die letzten 3 Läufe ganz eindeutig ins Lager regenerativ/kommunikativ gefallen sind. Und was ist abwechlsungsreicher als: Intervalle! Also habe ich heute die Intervalle an die Wetterwechsel gekoppelt. Mein Zeitrahmen war ca. 30 - 40 Minuten und in dieser Zeit habe ich die Geschwindigkeit jeweils bei Wetterwechsel geändert! :D
Nur das letzte Intervall war den Wettergöttern scheinbar zu kurz, denn da ließen sie den Hagel sofort noch mal auffrischen, als ich den Rundenknopf an meiner Garmin gedrückt hatte! Das war mir wiederum egal und habe noch ein wenig Nacken und Kopfhautmassage bekommen, bevor die Sonne pünktlich für die letzten 500m wieder zum Vorschein kam!
Es waren übrigens: 1,6km einlaufen, 380m schnell, 210m traben, 460 schnell, 380 traben, 440 schnell, 200 traben, 400 schnell und die letzten 1,5km habe ich wie schon gesagt etwas verfälscht. Eine gewisse Regelmässigkeit kann man den Wetterwechseln also nicht absprechen! :D

Kommentare:

  1. Was für merkwürdige Meterzahlen da zusammen gekommen sind :-)

    Hagel als Kopfhaut- und Nackenmassage zu nutzen... Du gehörst wohl auch zu den ganz Harten ... :-D

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Volker,

      tja, solche Vorgaben findest du in keinem Trainingsplan außer dem der Wettergötter! ;D
      Auf den Hagel hätte ich auch verzichten können, aber nachdem ich ja nur mehr gut 1km von daheim entfernt war, bin ich einfach weitergelaufen, statt mich wo unterzustellen. :)

      Löschen
  2. Wunderbarer Tempowechsel lauf war das! Hat bestimmt viel Spaß gemacht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,
      ja, das war heute wirklich lustig! :D
      Ein bißchen hat mich das Ganze an die "Reise nach Jerusalem" erinnert!

      Löschen
  3. das Wetter bleibt eben unberechenbar. Vorhersagen ändern sich im Laufe der Woche auch ständig.
    jammern nutzt nicht viel. klar, es ist nicht so toll, wenns schon über 20° hatte und es kühlt wieder auf unter 10° ab, aber man muss das Wetter eben nehmen, wie es kommt. nutzt eh nix ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schlange,
      ja genau das mag ich so am Wetter - dem ist es völlig egal, wer was prognostiziert. Das kommt einfach! Und nachdem ich auch jedes Wetter mag, ist es für mich immer "schön"! :D

      Löschen
  4. Haha, das solltest Du Dir patentieren lassen. Gute Idee.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      ob da die Wettergötter einverstanden wären? ;D

      Löschen
  5. Da hast Du das Wetter ja optimal in Dein Training integriert. Schöne Intervalle bist Du gelaufen.
    Es ist aber auch total verrückt zur Zeit. Der Mai, der ein April war - wettertechnisch.
    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca,
      Intervalle wollte ich ja sowieso laufen - bis ich mir im klaren war wie, war schon der erste Regenguß da und dann hab ich einfach angefangen! :)

      Löschen
  6. Liebe Doris,

    das ist ja grandios! Tempi-Wechsel bei Wetterwechsel, und das bei dem Aprilwetter momentan, eine richtig gute Idee und ich werde spätestens heute Abend in Anlehnung an Dein Training einen Versuch starten, allerdings hoffe ich auf etwas längere Phasen und Hagel wird es wohl keinen geben, denn wir haben hier ein Flugzeug, was mit Silberionen den Hagel verhindert, zwecks den Weintrauben :-D
    Und Deine Schlussfolgerung, was die Regelmäßigkeit angeht erinnert fast schon an eine Verschwörungstheorie ;-)

    Viel Spass weiterhin

    Salut

    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christian,
      ich hatte jede Menge Spass mit den Wetter-Intervallen. Schon alleine der Blick zum Himmel, wenn ich mal Tempo lief, ob das jetzt noch lange so weitergehen muss, war lustig! :)
      Ich hoffe, das Wetter spielt auch bei dir mit! :D

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    das nenne ich mal echt kreatives umweltgesteuertes Training! Ich stell mir nur gerade vor, wenn Du gerade in einem Tempoabschnitt bist, und das Wetter bliebe genau so... Aber papperlapapp, Deine Trainingsidee ist witzig! Sehnst Du nun weiteres Aprilwetter herbei?
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Elke,
      genau das war auch meine Befürchtung! Was tun, wenn es sich plötzlich einregnet und so bleibt???? Aber dann hätte ich wohl auf die guten alten Minuten- oder Distanzintervalle zurückgegriffen. Den Hagel bin ich ja auch nicht ganz durchgelaufen - soo ernst habe ich's doch nicht genommen! :D

      Löschen
  8. Ja, so geht es auch :-)
    Einfach mit dem Wetter um die Wette intervallen. Nennt man dann nicht Fahrtspiel, sondern Wetterspiel.
    Hört sich auf jeden Fall sehr witzig an deine Intervall-Variante.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helge,
      Wetterspiel klingt gut!
      Mir hat es jede Menge Spass gemacht und für eine gute halbe Stunde war es genau richtig! Nachdem ich im Moment auch nicht "ernsthaft" auf irgendetwas hintrainiere kann ich selbst die Intervalle spielerisch nehmen!

      Löschen
  9. Ja, das Wetter spielt im Moment wirklich verrückt. Am Sonntag soll es dann aber besser werden, dann kann man auch wieder im Garten werkeln.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Gar keine schlechte Idee, die Intervalle nach den Wetterwechseln auszurichten. ;-) So lässt sich der Übellaunigkeit der Natur noch etwas Positives abgewinnen.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rainer,
      ja das war wirklich lustig. Und mir war es so viel lieber, als wenn es durchgehend gehagelt hätte! ;D

      Löschen