Dienstag, 19. August 2014

Zwei Ls, ein R

Keine Sorge, ich fange nicht an zu stricken - die Überschrift hat rein gar nichts mit: "Zwei links, eins rechts" zu tun. (Irgendwann mal konnte ich das sogar....)
Nein, es waren 2 Läufe (mit anschließendem Schwimmen) und einmal Radeln!

Nachdem ich am Samstag meinen beginnenden Muskelkater vom Berggehen mit einer Stunde Yoga in Zaum zu halten versuchte, machte ich mich am Sonntag Vormittag auf eine eher kürzere Wochenendrunde auf. Gerade das abwärtslaufen zu Beginn tat meinen Oberschenkeln noch nicht so richtig wohl, also wählte ich die moderatere Neigung für den Hinweg über die Wiererstiege zum See, erholte mich am Seeweg und lief über Schalkham und Sighartstein wieder zurück. Nach genau 1.01h und ca. 9km war ich wieder zuhause und beschloss, trotz der nicht ganz 20° noch einen Badenachmittag im Strandbad zu verbringen.
Und so sah es dort, Sonntag nachmittags aus!

Ich genoß den ruhigen See und bin knapp 40 min herumgeschwommen - das Wasser war fast wärmer, als die Lufttemperatur!

Gestern nahm ich am Vorbereitungslauftreff in Mattsee teil. Zuerst gab es aufwärmen und mobilisieren. Dazu machten wir die typischen Lauf ABC-Übungen im Stand! Ist nicht weniger anstrengend, als laufend! :D Danach folgten noch ein paar Kraftübungen (die war allerdings schon vom aufwärmen etwas aufgebraucht) und liefen schließlich noch die Strecke in die entgegengesetzte Richtung ab. Von dieser Stunde gut aufgewärmt, sprang ich kurz nach halb 8 noch mal in den Wallersee, um bei grauschwarzen Wolken und langsam beginnenden Donnergrollen noch ein kurzes Ründchen zu schwimmen. Das Gewitter kam dann kurz und kräftig, als ich zuhause aus der Dusche stieg!

Und heute war es dann soweit. Gleich nach der Arbeit hatte ich ein Premieren-Date! 
Und zwar mit meinem "Neuen"!
Ich habe es ja schon kurz anklingen lassen - am Samstag bin ich dem Einkaufsrausch erlegen und habe zugeschlagen und mir ein nigel-nagel-neues Rennrad gekauft!
Tadaa!

Heute war die erste Fahrt geplant. Wobei ich das, was ich eine knappe Stunde getan habe, eher nicht als "Fahrt" bezeichnen würde... Ich hab im Stehen erst mal geübt, wie das mit den Kickpedalen funktioniert. Nach ein paar Trockenübungen, ging es dann raus auf die Straße. Hügelaufwärts anfahren? Fehlanzeige. Nach ein paar Versuchen ist der stützende Zaun aus, ich steige ab, schiebe bis zur nächsten Querstraße und.. siehe da, es klappt! :D Ich fahre! Ja gut, aber wie war das mit bremsen und absteigen??? Wackel, wackel, doch es gelingt. Ok, das ganze noch mal von vorne. Die Nachbarskinder, die mich dort meine Runden drehen sehen, schauen zwar etwas entgeistert, aber mein hochkonzentriertes Gesicht scheint sie davon abzuhalten, mich anzusprechen! ;) Irgendwann trau ich mich dann auf die nächste Straße, ein Stückchen weiter (immer wieder bleibe ich stehen und fahre wieder an) und durchblicke dann sogar irgendwann die Schaltung... 
 

Das reicht mir dann fürs erste und der Rückweg fühlt sich nicht mehr ganz so unsicher an! Ob das der Anfang einer langanhaltenden Beziehung war, weiß ich nicht, aber eine "erste Annäherung" hat auf jeden Fall stattgefunden!

Kommentare:

  1. Hilfe, Rennrad. ich hätte ja so Angst voll auf die Seite zu fallen und meine Hüfte und mein Bein von oben bis unten blau zu färben.
    so ein Vorfall beendete meine "Karriere" als Eisläufer :(

    du hast meine Bewunderung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Schlange,
      glaub mir, ich habe gestern auch ganz schön geschwitzt! :) Dagegen hilft nur eins: Augen auf und durch!

      Löschen
  2. Stark, liebe Doris! Ich hab's ja "gewusst", dass irgendwann ein solcher Renner vor deiner Tür steht - dass das so schnell der Fall sein würde, hab ich aber nicht geahnt. Noch dazu so ein schicker!
    Ich wünsch dir viel, viel Spaß mit dem flotten Flitzer. An Klickpedale hab ich mich aus den von dir beschriebenen Gründen nicht rangetraut. Ich denke ab, wenn sie erstmal optimal eingestellt sind und du ein bisschen geübt hast, klappt das Rein- und Rausdrehen automatisch. Ach ja, ich hab mir sagen lassen, dass fast jede/r anfangs einen dieser peinlich aussehenden Stürze hinlegt, bei denen er mitsamt Rad auf die Seite kippt, weil er das Rausdrehen "vergessen" hat. ;-)

    Also nochmal: Viel Spaß mit dem "Neuen" - hat/bekommt es einen Namen?
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      nein, noch hat es keinen Namen, vielleicht kommt mit der Zeit einer auf, aber wir sind ja noch in der "Kennenlernphase" :).
      Ja, das mit den Klickpedalen wird sicher eine zeitlang dauern. Was glaubst du, wie oft mir von meinen Arbeitskollegen gestern geraten wurde nur neben Wiesen zu üben, damit ich zumindest weich falle! :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    Du rekuperierst ja doch, wie die Erholung auf dem flachen Stück am See beweist ;-)

    Tolles Rad, da bin ich mal gespannt, wann der erste Triathlon fällig ist. Es schreit ja gerade danach. Das mit den Clickies geht irgendwann wie von selbst. Ich habe meine am Liegerad sogar härter eingestellt, damit ich besser "ziehen" kann. Aber am Anfang sollte man wirklich üben und vorsichtig sein, das machst Du genau richtig, egal was vermeintliche Zuschauer auch denken :-)

    Salut und bleibe vorsichtig

    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ich glaube auch, dass ich mich daran gewöhnen werde. Deswegen möchte ich vor der Winterpause noch ein paar Ausflüge damit machen, dann geht es nächstes Jahr gleich leichter los!
      Vorsichtig bin ich ganz automatisch, ich bin beim radeln nämlich grundsätzlich feige! :) An die Zuschauer konnte ich eh nicht denken, ich war voll konzentriert! (Obwohl ein bißchen Applaus schon nett gewesen wäre...)

      Löschen
  4. Ohhhhhhhh, ich wußte es, dass Du mit Deiner Anspielung ein Rennrad meinst. Und dann noch so ein richtig g..les Teil. Ich erneide vor Blass. Auch haben wollen! :-)))

    Aber ich werde standhaft bleiben und mir erst eines im Frühjahr zulegen.

    Eine gute Eingewöhnung und dann viel Spaß und viele abgefahrene Kilometer mit dem guten Stück!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      jaaa, das dachte ich mir, dass du darauf anspringst! :)
      Ich habe jetzt zugeschlagen, weil im Moment in allen Radsportgeschäften Mega-Ausverkauf stattfindet. Ich habe mir bei meinem Großeinkauf ein Drittel der Gesamtsumme durch Rabatte erspart. Dafür war die Auswahl zwar nicht mehr soo groß, aber für ein Einsteigermodell immer noch groß genug!

      Löschen
    2. Das ist natürlich schlau, zum Ende der Saison zu kaufen! Ich werde trotzdem ausharren ;-)

      Darf ich mal fragen, was Dein Schätzchen für eine Schaltgruppe hat?

      Löschen
    3. Ich bewundere deine Standhaftigkeit!!!! :D

      Du darfst fragen - ich musste zwar erst nachschauen, aber jetzt weiß ich das wenigstens auch ;).
      Shimano 105 (2x 10).

      Löschen
    4. *Hüstel* Bewundere mich nicht zu sehr, ich wankel ... :-((

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    Du wirst ja zur richtigen Power-Sportlerin! Laufen, schwimmen, Kraftübungen, radeln...
    Viel Spaß mit dem neuen Teil! Wusste gar nicht, dass der Einstieg damit so schwierig ist, aber mit Klickpedalen, denke ich, muss man wohl wirklich erstmal üben.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      solange ich alles in meinem eigenen Tempo und Rhythmus machen kann, macht es mir einfach Spass.
      Das mit den Klickpedalen ist sicher Gewohnheit, aber nachdem ich auf einem Hügelchen wohne, war die Steigung eine zusätzliche "Herausforderung". Im Ebenen hat es dann ja funktioniert! :)

      Löschen
  6. Wow ich habe riesen Respekt vor diesen Schuhen und Pedalen. Aber ein tolles Teil ist es schon wie es da so steht wow.
    Viel Spaß damit

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Bärbel,
      den Respekt habe ich genau so! :D
      Ich hoffe, er bleibt mir noch eine Weile erhalten, dann fahre ich nämlich vorsichtiger! :)

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    was für ein Schnuckelchen :-)
    Das ist ja sowas von schön dein Renner. Ich bin mir ziemlich sicher das das der Anfang einer wundervollen Freundschaft ist.
    Der Umgang mit den Klickpedalen braucht am Anfang etwas Gewöhnung, aber bald ist das völlig normal.
    Das du das erstmal übst, ist eine kluge Entscheidung.
    Ich bin sehr sehr gespannt auf die nächsten Berichte von deinem Renner.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      danke, ja mir gefällt es auch seeehhhhr gut! :D
      Und damit es länger so schön bleibt, möchte ich es nicht gleich mit mir auf die Straße legen! Daher werde ich in den nächsten Tagen einfach des öfteren kleine Runden fahren gehen, jeweils ein paar Zwischenstopps einlegen, damit ich mich an das ganze Handling gewöhne. :)

      Löschen