Dienstag, 22. März 2016

Rekonvaleszenzlauf

Nachdem mein Hals seit letztem Freitag Abend wieder von Tag zu Tag kratziger geworden ist und auch das Schonwochenende daran nichts geändert hat, habe ich heute beschlossen doch wieder zu laufen. Samstag hätte ich es noch mit 2h radeln in der Mittagssonne probiert, was sich aber nicht als unbedingt heilsam herausgestellt hat!
Also nahm ich mir vor heute am besten gleich nach der Arbeit, da sind die Temperaturen noch milder, möglichst eben, weil ich dann nicht zu sehr ins Schnaufen komme (was momentan seltsam knatternde Geräusche hervorruft) und ganz gemütlich eine Runde zu drehen. Wie praktisch, dass ich gerade für heute einen kleinen Lauf mit einer ehemaligen Arbeitskollegin vereinbart hatte! 
Wir trafen uns direkt an der Salzach, die wir dann gemütlich ratschend ein Stück hinunter und auch wieder zurück liefen. Ich bekam ein wenig Bewegung ohne allzugroße Anstrengung (knapp 8km) und sie ein wenig Frischluft, weil sie momentan schwer mit der Fertigstellung von Seminararbeiten beschäftigt ist.

Im Garten beginnt sich der Frühling nun auch von seiner schmackhaften Seite zu zeigen. 2 Hochbeete sind schon frühlingsfein gemacht und die ersten Gemüselchen ausgesät und am Rand der Wiese zeigt sich schon zaghaft der erste Bärlauch!

Kommentare:

  1. Oh, ich liebe Bärlauch. Bei mir wächst er leider nicht so üppig, aber für ein, zwei Portionen Pesto reicht es dann doch.
    Schön zu lesen, dass es schon wieder für einen Ratsch-Lauf gereicht hat. Der Frühling kommt, Doris wird wieder fit und die Erkältungen haben endlich ein Ende. Gut so! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      im Garten selbst sind es auch nicht gerade Unmengen, aber für einen kleinen Strudel oder als Beilage zu Gnocchi oder Nudeln reicht er. Mittlerweile kenne ich aber genügend andere Orte, an denen er sehr üppig wächst!
      Gestern war ich einfach nur extrem heiser und scheinbar entwickelt sich nach den Halsschmerzen nun ein neuer(?) Husten... Blödes Abo!

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    scheint bei Dir aber auch hartnäckig zu sein, der Infekt...ich drück die Daumen, dass der Frühling die Viren weg wischt :-)
    Ich übe mich auch noch in Geduld, mein grippaler Infekt hat sich als Nasennebenhöhlenentzündung herausgestellt und da ich auf Antibiotika verzichten wollte, darf ich noch ein wenig mit dem Laufen pausieren, was wirklich schwer ist....hm, aber vielleicht an Ostern?

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ich bin auch schon sehr beeindruckt von diesen Bakterien. Nach dem Motto: Totgeglaubte leben länger, blühen sie schön regelmässig wieder auf. Naja - ich sportle eh nur auf Schonprogramm, weil mehr gar nicht drinnen ist und harre der Dinge.
      Deine Laufpause hat sich auch verlängert? Gemein - aber wenn du Ostern wieder einsteigst, hast du ja Chancen auf einen Schnee- oder Regenlauf! ;)

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    schön, dass ein gemütlicher Lauf möglich war, das scheint für abklingende Bazillentätigkeit zu sprechen. Bleib weiter vorsichtig, dann wird es wohl bald überwunden sein. Das ist also Bärlauch? Esse ich zwar gern, wusste aber bisher nicht, wie er aussieht...
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      hier hättest du ihn noch in geernteter und verarbeiteter Version: http://adora-blog.blogspot.co.at/2013/04/gehirntraining.html

      Ja, ich bleibe einfach im Sport-Schonmodus, bis auch dieser Anflug wieder vorbei ist... Irgendwann wird Frühling sein, ich werde vor Begeisterung in den eiskalten Wallersee springen und dann erfrieren sämtliche Bazillen! ;)

      Löschen
  4. Moin Doris,

    Du mußt Dich nachts aber auch warm zudecken, sonst wirst Du das Gehüstel nie los ;-) Nein, ich hoffe wirklich, dass das Elend bei Dir nun wirklich langsam ein Ende hat!

    In Deinem Garten wächst und grünt es und bald darf ich mich wieder vor schwarzen Tomaten gruseln :-D

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Volker,
      ob die schwarzen Tomaten heuer etwas werden, weiß ich noch nicht. Meine ersten Aussähversuche waren leider nicht gerade von Erfolg gekrönt! Mal sehen.

      Zudecken? Hmm... vielleicht gar keine so blöde Idee... werde ich mal probieren! ;)

      Löschen
  5. Mit Husten und / oder kratzigem Hals zu laufen ... finde ich persönlich schon ziemlich leichtsinnig. Möge die Übung für dich nicht nach hinten losgehen sondern schadensfrei bleiben
    wünscht eine ebenfalls schon wieder schniefende und schnupfend-lauflose
    Lizzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      da stimme ich dir uneingeschränkt zu. Deswegen war ja auch am Wochenende wieder Pause angesagt. Der "Lauf" am Dienstag war zwar ein Lauf, aber weniger anstrengend, als wenn ich morgens zum Zug sprinten muss! (Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, dass wir fast 1,5h gebraucht haben). ;)

      Löschen
  6. Gute Besserung wünscht dir
    die ebenfalls hustende und pfnüselnde
    Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Trudy,
      vielen Dank und ebenfalls gute Besserung zurück! :)

      Löschen
  7. Oh je, das ist ja wirklich eine sehr zähe und hartnäckige Sache. Aber ich denke so einen gemütlichen Lauf tut bestimmt gut - etwas moderate Bewegung und frische Luft kann manchmal Wunder wirken :-)
    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und schöne Ostertage!!
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      der Lauf hatte keinerlei negative Nachwirkungen, also habe ich am Donnerstag noch einen 2. etwas kürzeren Ratschlauf gewagt. :)
      Danke dir und ebenfalls schöne Feiertage und einen braven Osterhasen!

      Löschen
  8. Liebe Doris,

    So jetzt habe ich mal ein wenig nachgelesen. Die zehn Seenidee ist ja nett, aber ansonsten hattet ihr ja noch ganz schön viel Schnee. Kein Wunder, dass die Bazillen da noch munter sind.
    Garten habe ich auch endlich gemacht. Der salat will nicht recht, aber bis 2020 reicht es sicher für Schnittlauch und Oreganobrote...
    Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      viel Schnee war es ja nicht, aber so oft! :D
      Naja, momentan ist es sehr viel milder geworden, kein Frost mehr in der Nacht und endlich Regen! :)
      Der Garten kommt bei mir jetzt in Etappen dran. Bis ich einmal durch bin, ist wieder Winter... ;)

      Löschen
  9. Im Schonprogramm bewegt kann nicht schaden. Ich hoffe, es hat Die nicht geschadet!

    Liebe Doris, Dir ein schönes Osterfest!

    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      die Bewegung tat gut, auch ein zweiter sehr ruhiger Lauf war noch drinnen! :)
      Auch dir, Karin und den Jungs ein wunderbares Osterwochenende! :D

      Löschen