Freitag, 10. Juni 2016

Endspurt

Es gibt auch Endspurts, die man mit malader Wade problemlos absolvieren kann, wie zB. der in Richtung Chorkonzert! Die gestrige Generalprobe ging in die Hose, was ja im Allgemeinen als gutes Zeichen für die Aufführung gewertet werden kann.
Heute Abend um 20 Uhr wird es ernst - wir lassen uns überraschen!

Was auch immer geht, ist ein wenig mit Chaya durch den Wald streifen - Mittwoch war ich wieder bei ihr und wenn "die Arbeit" schon direkt vor mir herumliegt, dann kümmere ich mich natürlich auch gerne um sie! ;)
Erst war es noch ziemlich warm,
"Hitzeopfer"

nach und nach kamen aber schnell Wolken auf und auf unseren letzten Metern zuckten auch schon die ersten Blitze über dem See.


Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    na dann Daumen drücken für heute Abend.
    Das wird bestimmt gut.
    Sag mal, die Kuh schläft nur, oder?
    Sieht ein bisschen tot aus. Allerdings dachte ich mir, die Doris wird doch keine tote Kuh fotografieren!?
    Ich hoffe, der Wade geht es besser. Aber für heute zur Aufführung brauchst du sie ja erstmal nicht, also jedenfalls nicht wirklich :-)
    Viele Spaß
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na super :-))))
      Da halte ich den Hund für ne Kuh. Holla die Waldfee, ich sollte etwas mehr Sauerstoff an mein Hirn lassen.
      Oder aber ich brauche eine Brille? ????!
      Liebe Grüße und entschuldige mich doch bitte beim Hund
      :-)
      Liebe Grüße
      Helge

      Löschen
    2. Na super :-))))
      Da halte ich den Hund für ne Kuh. Holla die Waldfee, ich sollte etwas mehr Sauerstoff an mein Hirn lassen.
      Oder aber ich brauche eine Brille? ????!
      Liebe Grüße und entschuldige mich doch bitte beim Hund
      :-)
      Liebe Grüße
      Helge

      Löschen
    3. Liebe Helge,
      nachdem du Chaya doch noch selbst erkannt hast, kann ich mir mein "Ähem" ja sparen! :D :D :D
      Das hängt wohl damit zusammen, dass in meinem letzten Post eine Nachbarskuh das erste Bild zierte! Ich glaube nicht, dass Chaya dir diese kleine Fehleinschätzung übel nimmt.
      Die Wade war gestern über die 5 minütigen Laufstücke nicht sehr erfreut, allerdings brachten sie auch keine Verschlechterung. So dehne ich weiter und steigere einfach ganz langsam und vorsichtig den Bewegungsumfang!

      Löschen
  2. Liebe Doris,
    ich drücke auch die Daumen für ein gelungenes Konzert! Was steht denn auf dem Programm? Beeindruckende Wolkenformationen hast Du festgehalten. Wenn dann ein Gewitter kommt, ist man um Unterschlupf froh!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      danke! Dein Daumendrücken hat geholfen - es war nicht so schlimm, wie zu befürchten war, aber auch nicht so gut, wie erwünscht! ;)
      Unser Programm war sehr bunt gemischt, von Liebesliedern aus dem 17. Jahrhundert über Mundartlieder bis hin zu Gospels und französischen Trinkliedern. :D
      Danke, die Wolken am Mittwoch waren wirklich sehr beeindruckend, egal wohin man geschaut hat!

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    die liebe Helge schreibt bei der Chaya doch nicht ernsthaft von einer Kuh? Oder doch? :-D

    Viel Glück heute abend. Ansonsten bestell einfach ein Gewitter, das alles übertönt ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      hihi - doch! :D
      Das Gewitter war uns nicht gegönnt, aber auf Grund von Fernsehfußball, Feuerwehrfest im Ort und Langer Nacht der Kirchen war das Publikum eher dünn gesät und das war gut so! ;)

      Löschen
  4. sehr fotogen, diese Wolken!
    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das waren sie liebe Trudy, aber du hast ja selbst die vegangene Woche auch ganz wunderbare Wolkenbilder vom Bodensee geliefert!
      Schönes Wochenende!

      Löschen
  5. Liebe Doris,

    dann toitoitoi für heute Abend.

    Was hast Du mit der armen Chaya gemacht? Das Tier ist ja total feddisch.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      das Konzert war schon gestern Abend, das bedeutet: heute hab ich frei!!! ;D
      Chaya liegt immer wie zerflossen rum, wenn es mal über 20° hat - meistens pendelt sie zwischen Wiese, wo sie sich die Sonne auf den Pelz brennen lässt und kühler Terasse, wo sie dann wieder runterkühlt! :D

      Löschen
  6. Liebe Doris, mal gut, dass das Bild mit der "feddischen" Chaya ganz zu Anfang kam - sonst hätte ich sie für ein Blitzschlagopfer gehalten! ;-)

    Ich hoffe, das Konzert gelang wirklich so gut wie die verpatzte Generalprobe hoffen ließ?! :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      nein, rechtzeitig vor dem Gewitter habe ich sie wieder nach Hause gebracht! :)
      Das Konzert war nicht wirkich gut, aber auch keine Katastrophe und insgesamt gesehen hatten wir Spass dabei - das ist das wichtigste! :)

      Löschen