Dienstag, 14. Juni 2016

Die Seiten gewechselt...

Obwohl ich es erst im 5.Jahr geschafft habe, aktiv an den 3T-Vereinsmeisterschaften teilzunehmen (2012-2015 war ich zwar dabei, aber eben auf der Zuseher-/Anfeuerer-/Begleitperson-/Streckenposten-/Fotographenseite), war mein erster Gedanke beim Start: "Das ging ja schnell". 
Kaum hatte ich es geschafft, mein Rad und sämtliche benötigte Utensilien in der Wechselzone
Vor den Start - da musste sich niemand vor dem Schwimmen scheuen,
wir waren ja alle schon nass!
unterzubringen (mit Hilfe der Lieblingsschwester, die den Platz neben mir hatte sogar richtig und logisch angeordnet! Nochmal ein großes DANKE dafür), ging es auch schon zum Schwimmstart.
leicht zu erkennen, oder?
Dort kämpfte ich noch mit meiner Badekappe, als die ersten schon im Wasser standen! Und irgendwie verließ mich in der nächsten knappen Stunde auch nie ganz das Gefühl, etwas hinten nach zu hinken.
Kaum war ich im Wasser, ging es wieder zurück zur Wechselzone (dort wieder höchste Konzentration, um nur ja das Rad nicht zu vergessen) und auf die Radstrecke. Zu dem Zeitpunkt hatte netterweise der Regen schon aufgehört und so war doch deutlich ein Unterschied zwischen den ersten beiden Disziplinen auszumachen. Das radeln war lustig - das mit dem Überholen muss ich wohl noch ein wenig üben, weil woher soll ich denn bitte wissen, wie lange 7 Meter sind??? Naja - es war ja nicht oft nötig, aber wenn habe ich einfach versucht, möglichst schnell nach vorne zu kommen. 
Da meine Wade am Freitag bei den ersten Laufversuchen noch lautstark protestiert hatte, war ich mir nicht sicher, ob ich laufen können würde, also musste ich mit meinen Kräften auch nicht haushalten.
Gerade, als es anfing richtig Spass zu machen, war jedenfalls die Seerunde auch schon wieder vorbei und ich brachte meinen Flitzer zurück in seinen Stall, zog mir andere Schuhe an und spazierte in Richtung Laufstrecke. Dort lief ich erst mal vorsichtig ein paar hundert Meter, spürte dann aber bald ein Zwicken in der beleidigten Wade. Also ein bißchen gehen, dann kam ein Fotograph, ein bißchen laufen fürs Bild, dann kam ein Hügel und ein Vereinskollegin mit Seitenstechen, ein paar Schritte gehen, ein wenig plaudern 
und dann meinten meine Beine, sie seien jetzt wieder laufbereit, also trabte ich zurück zum Ziel. 
Und kaum war ich im Ziel, dachte ich mir schon wieder "das ging ja schnell", was jetzt keineswegs heißen soll, dass ich auch nur annähernd in einer der drei Disziplinen schnell gewesen wäre! Aber vor lauter aufpassen und überlegen, was als nächstes zu tun ist, kam mir die Zeit sehr kurz vor! (Wie muss es dann erst den ganzen anderen vor mir damit gehen???)
Aber das Wichtigste war - ich hatte Spass dabei!! :D
Der ging dann auch noch am Nachmittag bei der Siegerehrung weiter, denn außer den Schnellsten der jeweiligen Altersklasse, den Sponsoren, den Vereinsmeistern und den Mittelwertungssiegern werden auch die "Rookies"
4. Platz der Rookie-Wertung
und die "Genuss-Finisher" extra gewertet!
2. Platz der Genuss-Wertung!

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    lese ich das richtig, Du hast bei einem Triathlon mitgemacht?! Kann es sein, dass Du ganz ganz still und leise vorbereitet eingetütet hast...? Ich bin baff, ganz herzliche Gratulation! Da freut es mich besonders, dass alles gut lief unterwegs, vor allem die Wade (halbwegs) mitmachte. Und das tollste klingt ja aus Deinen Zeilen: Du hattest rundum Spaß an der Sache! Klasse, super, weiter so!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ja du liest richtig. :D
      Ich wollte es einfach mal ausprobieren und dafür eignete sich die Vereinsmeisterschaft ganz wunderbar, weil sie sehr kurze Distanzen hat und auch einige Nicht-Triathleten mitmachen.
      Die Wade hat mir sogar einen sehr entspannten Zieleinlauf beschert und das war natürlich besonders toll! :)

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    wie schön, ein Triathlon. Die Schwimmdisziplin müsste Dir doch eigentlich liegen, oder?
    Wie dem auch sei, sehr schön, ich bin ein ganz wenig neidisch. Scheint Laune gemacht zu haben.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ich schwimme zwar sehr gerne, aber auch sehr langsam. Liegt vielleicht auch daran, dass ich immer relativ lange brauche, um warm zu werden und beim Schwimmstart war ich es definitv noch nicht! :D
      Hat wirklich viel Spass gemacht!

      Löschen
  3. Uii, ein Triathlon. Wenn auch "nur" als Genuss, doch ein Triathlon! Respekt dafür und für das genussvolle Finish!

    AntwortenLöschen
  4. Hollo, da ist so ein Triathlon einfach mal rum, bevor man so richtig gemerkt hat, dass er begonnen hat ... ;-) Herzlichen Glückwunsch, liebe Doris, zum erfolgreichen Finish. Wie war denn die Zuordnung zur Klasse der Genuss-TriathletInnen definiert?

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      tja, so schnell kann's gehen! ;)
      Danke für die Glückwünsche. Die Genussfinisher werden einfach von hinten aufgerollt. Langsamste Zeit - Siegerin, usw. :D

      Löschen
  5. Ich habe mir ja schon sowas gedacht, liebe Doris.

    Dieses viele (Technik-)Training hatte doch einen Hintergrund :-)

    Es ging schnell, die Beine vermeldeten schlußendlich Laufbereitschaft und Du hattest Spaß dabei. Du konntest sogar das Schwimmen und Radfahren unterscheiden und Deine Lieblingsschwester hat auf Dich aufgepaßt. Kann es bei der Premiere eigentlich besser laufen?

    Ich freue mich sehr für Dich!

    Ein dickes herzlichen Glückwunsch und liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      naja, ich habe ja auch ein paar Hinweise gestreut! Der aufmerksame Leser konnte so schon eine gewisse Vorahnung entwickeln.. ;)
      Danke - du hast recht. Besser konnte es eigentlich gar nicht laufen. :D

      Löschen
  6. Hallo Doris,
    Herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz und zum Finish überhaupt. Einfach mal so. Und wenn es dir total kurzweilig vor kam, vor lauten Denken hihi, dann hast du alles richtig gemacht. Ich glaube, die meisten haben deine kleinen Hinweise vorher schon richtig gedeutet :-) und auf diesen Bericht gewartet :-)
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Karina! :)
      Kurzweilig ist das richtige Wort! Wenn ich mal eine knappe Stunde bei einem Wettkampf laufe, ist einfach viel mehr Zeit das Hirn ein wenig rumgaloppieren zu lassen. Das war hier ganz anders. :D

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    herzlich willkommen im Triathlon-Universum :-)
    Toll hast du das gemacht. Und gleich auch noch Preise abgesahnt. Und ich sag ja auch immer, so eine Sprintdistanz ist ja schnell vorbei.
    Ich habe auch immer Probleme mit dem warm werden. Ich muss bei solch kurzen Distanzen vorher schon mal laufen, damit mein Körper auch nur annähernd das Gefühl hat, es geht jetzt los.
    Glückwunsch, Glückwunsch, Glückwunsch :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Helge!
      Es war ja nicht mal eine Sprintdistanz, sondern noch kürzer! ;D (150/13,5/2,7) Das ist extra so, damit auch "Nicht-Triathleten" mitmachen können und es starten auch einige Vereinsmitglieder ausschließlich da. :)

      Löschen
    2. Sozusagen ein Schnupper- Triathlon :-)
      Da haste ja wirklich Stress beim Wechsel.
      Man darf diese 4. Disziplin nie vergessen. Je kürzer die Distanz, desto wichtiger die Wechselzeiten :-)))
      Liebe Grüße
      Helge

      Löschen
  8. Hach – das ist ja eine super Sache, „Rookie-Wertung“ und „Genuß-Finisher“! Herzlichen Glückwunsch zum ersten gefinishten Triathlon und zu den guten Platzierungen!!
    Hauptsache Spaß an der Sache!! Ja das ist wohl das wichtigste und es freut mich, dass sich auch die Wade dafür entschieden hat mitzumachen!! :-)

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      das ist auch ein Anreiz für die "Nicht-Profis" dort zu starten und es wird auch wirklich jeder im Ziel mit Applaus begrüßt, egal, wie schnell oder langsam.
      Die Wade wird immer besser, gerade war ich eine ganze Stunde laufen (noch sehr, sehr langsam und vorsichtig, aber immerhin!) :D

      Löschen
  9. Hey Doris,
    Triathlon, lese ich :-O Klasse! Und dann noch mit Rudelschwimmen im See, das finde ich bewundernswert. Herzlichen Glückwunsch!
    Gruß, Lizzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      jaaaa - KLasse!
      Rudelschwimmen ist nicht so schlimm, wenn man einfach nur dem Rudeln hinten nach schwimmt! ;)
      Danke!

      Löschen
  10. Liebe Doris,

    irgendwie hatte ich ganz fest damit gerechnet, dass du an einem Triathlon teilnimmst - irgendwie habe ich die Geheimhaltung da wohl verpasst.

    Ich freue mich aber, dass es so gut geklappt hast und 2. Genusswertung ;) - herzlichen Glückwunsch!

    Wann gibt es das nächste Tri-Abenteuer??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      ich habe es ja weder geheimgehalten, noch extra angekündigt.
      Als Termin standen die Vereinsmeisterschaften ganz offiziell in meiner Wettkampfliste und somit hast du nichts verpasst! ;)
      Das schöne an diesen Spassveranstaltungen ist ja, dass man auch als langsame Einsteigerin eine Chance auf das Treppchen hat! :D

      Löschen