Freitag, 17. Juni 2016

Von allem etwas

Das schöne, am momentanen Wetter hier ist, dass sich keiner darüber beschweren kann, weil für jeden etwas dabei ist. Es wechselt zwischen warm und sonnig, bewölkt und windig, es schüttet, gewittert, trocknet auf, die Sonne brennt, der Wind dreht von Ost (kalt) auf Süd (warm) und das alles mehrmals täglich! 
Dazu gibt es herrliche Wolkenformationen, so dass ich aus dem staunen gar nicht mehr raus komme!





So nutze ich die längsten Tage des Jahres auch so gut wie möglich aus - in 3 Tagen ist ja schon Sonnwend und dann werden die Abende wieder kürzer und die Morgen dunkler.







Am Dienstag wurde der Radtechnikkurs kurzfristig abgesagt und alleine wollte ich mit dem Rennflitzer nicht durch die Gegend eiern, also bin ich einfach, anstatt nach der Arbeit vom Bahnhof heimzuradeln eine kleine Runde um den Tannberg mit meinem Alltagsrad gefahren. Das ganze sehr gemütlich, mit einigen Fotopausen und kam nach einer knappen Stunde und ca. 15km wieder nach Hause um noch pünktlich den Regenbeginn von drinnen betrachten zu können!

Mittwoch ging es dann wieder sehr warm und sonnig weiter, Chaya und ich hielten uns vorwiegend im Wald auf und sie versteckte sich gelegentlich auch im hohen Gras.
Später wurde es wieder etwas grauer und mein Wiedereinstiegslauf von immerhin knapp einer Stunde war trocken, ein bißchen nass, sehr nass, sehr, sehr nass, etwas weniger nass und (zumindest von oben) wieder trocken. Die Socken und Schuhe sind noch immer nicht aufgetrocknet (wie denn auch, bei einer Luftfeuchtigkeit von 800%???) und wenn ich jetzt so rausschaue, hoffe ich auf eine Wiederholung für das im Trainingsplan stehende Fahrtenspiel!

Kommentare:

  1. Also hier gibts leider nur Abwechslung zwischen Regen, starker Regen, und grauer Himmel. Seit Tagen. Oder Wochen? Keine Ahnung. Ich will nicht mehr...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      halte durch, spätestens zu Weihnachten wird es warm und sonnig! :D

      Löschen
  2. oh - Sonnenwende. Stimmt ja! Danach kommt meistens mehr Trockenheit und Wärme (hier jedenfalls ist mir noch keine brennende Sonne aufgefallen bisher. Wobei ich das mit der großen Hitze nicht heraufbeschwören möchte - ich kann gut auch ohne). Aber die Tage werden kürzer, das ist immer ein wenig traurig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      mir geht es auch immer so.
      Die Wintersonnenwende erwarte ich immer ganz sehnsüchtig, bei der Sommer- habe ich das Gefühl, den Sommer verpasst zu haben...

      Löschen
  3. Wundervolle Bilder... Radeln ist fast noch schöner als laufen, finde ich. Der Wind schmeichelt dann so durch die Bluse. Mir gefällt das bunte Wetter auch. Heute ist es wiederum besonders fotogen, so wie dein Velobild.
    Es grüsst dich
    Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Trudy,

      ich laufe eigentlich lieber, weil es so einfach ist. Da muss keine Luft aufgepumpt oder Bremse nachgezogen werden und es macht bei jedem Wetter Spass.
      Deine Wolkenbilder sind ja auch traumhaft schön! :)

      Löschen
  4. Aprilwetter momentan, liebe Doris, die Wolkenbilder sind fantastisch!

    Dass schon Sonnenwende ist, deprimiert mich irgendwie ... ich hab das Gefühl, der Sommer hat nicht einmal angefangen und doch werden die Tage schon kürzer. :-(

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      mit der Sommersonnenwende geht es glaube ich vielen so... Aber ich hoffe einfach auf einen warmen Juli, August, September und Oktober! :)

      Löschen
  5. Liebe Doris,

    um so einen Regenlauf beneide ich Dich, dass klappt bei mir seit Wochen nicht mehr :-((

    Genieße noch etwas den Regen, ab der zweiten Wochenhälfte soll der Sommer mit Macht kommen.

    800% Luftfeuchtigkeit ist aber allerdings echt verdammt viel! ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      so oft, wie das Wetter momentan wechselt, ist es trotz Dauergrau-Stimmung gar nicht so leicht, wirklich die Regenzeit zu erwischen! ;D
      2x ist es mir aber doch gelungen!

      Löschen