Sonntag, 19. August 2012

Samstags-Nolhtairt

Ich hab nämlich die Reihenfolge auf den Kopf gestellt.
Erst bin ich, gleich in der Früh mit ein paar Umwegen zum Bahnhof gelaufen (ca. 5km, alles gut mit dem Schienbein, dh. nächste Woche gibt es wieder 3 Läufe und die dürfen auch wieder etwas länger werden), um dort mein Rad abzuholen, das am Vortag dort stehen geblieben ist. Dann fuhr ich mit ihm wieder heim (ohne Umwege, die Radstrecke fiel also deutlich zu kurz aus - hmmm... tja, das radeln ist noch "ausbaufähig"), um kurz darauf in den See zu springen und dort fast 1h lang zu schwimmen - es war herrlich, kein anderer Schwimmer in Sichtweite, nur ein paar Segelboote weiter draußen.
Heute werde ich auch gleich mal zum See radeln, denn es sind 34° angesagt und da wird es vermutlich am Nachmittag so voll werden, dass ich meinen Garten dem Strandbad vorziehe!
Wünsch' euch allen einen sonnigen Sonn(en)tag!

Kommentare:

  1. Liebe Doris, wir sind heute mit dem Segeloot in die Mitte vom See gefahren und waren dort schwimmen. Eigentlich wollten wir nach Neumarkt, aber dazu fehlte der Wind, gestern hätte dies wohl eher geklappt, aber da fehlte uns die Zeit für so eine lange Bootstour. Gegen Nachmittag ist es im Strandbad (Seekirchen) irre voll geworden, die Leute sind wie die Sardinen nebeneinander gelegen. Die kommende Woche soll auch so sommerlich bleiben, vielleicht sieht man sich ja mal am See!! lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich war gestern wie angenommen nur bis kurz nach 1 im Strandbad. Danach hab ich meinen ruhigen Garten genossen. Heute bin ich nach der Arbeit um kurz nach 5 baden gegangen, da ging der "erste Schwung" schon wieder heim! War dann bis nach 8 am See - schööööön!

      Lieben Gruß, Doris

      Löschen