Montag, 2. September 2013

Geht doch!

Wenn ich es alleine nicht schaffe, muss ich mir eben Unterstützung holen!

Heute in Form einer Laufgruppe, die sich seit kurzem jeden Montag in Mattsee auf den Frauenlauf im Oktober vorbereitet. Dort stand heute nämlich genau das auf dem Programm, was ich selbst am liebsten immer schwänze: Lauf-ABC und dann im Wechsel jeweils 1 Minute schnell und 1 Minute langsam laufen. Davon 10 Wiederholungen und siehe da: es ging ganz leicht! Naja, "leicht" ist vielleicht der falsche Ausdruck, mein Keuchen und mein Pulswert beim 6. und 10. Mal waren schon sehr rekordverdächtig, aber kein Gedanke daran die Übung abzukürzen oder gar abzubrechen!
Manchmal müssen sich scheinbar auch so ausgeprägte Eigenbrötlerinnen wie ich in Gesellschaft begeben! :D

Kommentare:

  1. Nach Anne nun auch noch Du im Profi-Training *stöhn*

    Wo soll das nur hinführen? ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Profi-Training klingt super :D - aber dazu fehlt mir dann doch der Plan ;).
      Egal - Hauptsache, es macht Spass und mein Schweineyeti wird durch die Mitläuferinnen so eingeschüchert, dass er still ist!!

      Löschen
  2. Wow, Du trainierst schon wieder für einen neuen Lauf. Bei uns hat ein neues Lokal aufgemacht, vielleicht hast Du mal Lust es auszuprobieren.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das ist noch immer derselbe ;D!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  3. Ja, ohne Fleiß kein Preis...
    Ich habe mich gestern auch rumgequält. Aber warte mal ab, wenn Du am ende einen schönen lauf hinlegst, ist die Mühsal vergessen!
    Weiter so und liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt, es ging eigentlich ganz leicht - von quälen war ich weit entfernt... Das ist ja das Gute an der Ablenkung durch die Gruppe.
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  4. Ja, Tempowechselläufe können schwer und schweißtreibend sein ... das fällt leichter, wenn man sieht, dass auch andere sich ein bisschen quälen. Und im Zweifelfall hängt man sich einfach an jemanden dran! ;-) Da nimmt auch eine ausgeprägte Alleinläuferin gern Gesellschaft in Kauf. Die schönen ruhigen Läufe kann frau dann ja wieder allein machen.

    Liebe Grüße - du wirst sehen, solche Trainingsläufe bringen dir eine Menge!
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja das tolle an diesem Lauftreff - keine Anmeldung, ich bekomme jeweils am Vortag das geplante Programm zugeschickt, dh. ich kann mich wirklich immer punktuell entscheiden, ob ich mich in Gesellschaft begebe oder nicht!
      Auf meine ruhigeren Läufe diese Woche freue ich mich aber wirklich schon sehr!

      Löschen
  5. Ja, die Gruppe schafft es die Schweineyetis, Schweineelche und sonstiges Getier in Schranken zu halten.
    Lauf ABC? Tempowechselläufe? Hüstel.... Hab ich auch irgendwann schon mal gemacht. Wann war das noch gleich?
    Aber: Eben wegen jener Schweineyetis, -elche etc. habe ich mich doch mal wieder zum Rumpstsabikurs angemeldet. Das klappt allein auch so schlecht. Gruppenzwang ist doch was herrliches... ;-)
    Es klang zumindest nach Spaß bei dir.
    Liebe Grüße,
    Birthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birthe,
      ja, solange es sich um gelegentliche Ausflüge in die Welt des "organisierten Trainings" handelt, habe ich auch mal Spass an sowas ;).
      Aber mir scheint, du bist auch ohne "sowas" schnell genug! Gratulation nachträglich noch von mir zu deinem Sieg am Samstag!!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  6. In der Gruppe macht es einfach mehr Spaß. Und den inneren Schweinehund muss man gar nicht besiegen, der kommt nämlich erst gar nicht raus :-).
    Ich denke so ein Training mit anderen ist einfach gut :-). Und das Keuchen geht dann meistens in der Gruppe unter :-D
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte mir, wenn ich so gar nicht keuche, wirkt es ja, als hätte ich mich nicht angestrengt! Der rote Kopf wurde von der Abenddämmerung ein wenig getarnt und so konnte wenigsten jeder hören, dass ich mir Mühe gab! ;))
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  7. Also in der Gruppe machen solche Übungen definitiv mehr Spass und man zieht sie auch wirklich durch. Allein muss man schon sehr disziliniert sein. Und du wirst den Effekt spüren, wenn du sie regelmäßig durchführst. Also schön weiter so...
    Viele Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen