Sonntag, 22. Dezember 2013

Werd scho!

Man/frau muss es nur erwarten können!
Dann geht es (ganz plötzlich) wieder bergauf...
... mit dem Tageslicht  - gestern mit Andrea eine wunderbare Sonnwendfeier gehabt.  Wir standen am Feuer, zwischen Bäumen, die Sterne blinkten über uns, wir verabschiedeten das alte Jahr und wandten uns gedanklich schon dem neuen Sonnenjahr zu, das heute mit wieder länger werdenden Tagen beginnt. Bis es Zeit wird, so richtig durchzustarten liegen noch ein Arbeitstag (was sind schon 8.5h Arbeit, wenn man weiß, dass ihnen 159,5 freie Stunden folgen werden??), ein paar Klausurtage und die 12 Rauhnächte dazwischen.
... mit der Ferse - meinen heutigen Spaziergang, der etwas länger geraten ist, als geplant (11km über den Spielberg nach Steindorf und wieder zurück) hat sie gut weggesteckt, morgen ist wieder Pause angesagt, aber am Dienstag werde ich wieder einen kleinen Lauf wagen!
Die Laufpause in der letzten Woche habe ich größtenteils durch Leseablenkung rumgebracht und dabei 2 absolut empfehlenswerte Bücher (zu Ende) gelesen:
Da war das 3. Buch von Haruki Murakamis "1Q84", in dem sich nach 1600 Seiten in wunderbarer Weise alle Handlungsstränge zu einem vereinen und ein richtiges Märchenende die Geschichte auflöst - unbedingt lesen!
Als erstes Testbuch auf meinem E-Bookreader habe ich von H. Nesser: "Himmel über London" gelesen. Auch hier verdichten sich zum Ende hin verschiedene Handlungsstränge, lösen sich Fragen auf, die während des lesens aufgetaucht sind (oder auch nicht) und als altgedienter Krimiautor liefert er als Draufgabe auch noch einen Mord! Ich mochte schon die Van-Veeteren Krimis von ihm gern, war begeistert von seinem Inspektor Barbarotti, genoss (fast) alle seiner übrigen Romane, aber dieses Buch würde ich momentan sofort auf den ersten Rang setzen!

Hier noch ein paar Bilder des heutigen Spaziergangs:

Trotz frühlingshafter Temperaturen ist der
Sighartsteiner Weiher noch zugefroren

so dass Eisläufer und Eisstockschützen sich austoben können

Der Wallersee aus einer anderen Perspektive -
Aussicht oberhalb von Lengroid

und hier für alle, die vor Weihnachten noch
Schnee sehen wollten!
Am Wanderweg Richtung Irrsberg gibt's noch welchen!



Schöne Feiertage euch allen!

Kommentare:

  1. Sieht kalt aus bei euch. Bei uns schauen an den Sträuchern die grünen Blattspitzen raus. Ist mir bei meinem Läufchen heute erscheckend aufgefallen. 10 Grad hatten wir und fiesen Wind. Die Sonnenwende habe ich doch glatt verpasst. Schön das es deinem Fuß wieder gut geht. Deine Buchempfehlung werde ich mir auch runterladen. ich liebe gute Krimi´s.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      soo kalt war es bei meinem Spaziergang gar nicht - es hatte in der Sonne 5°+! Aber kaum ist die Sonne weg, kühlt es ganz schnell wieder ab.
      Der Nesser ist wirklich sehr empfehlenswert, aber kein Krimi im herkömmlichen Sinn. Eher ein Roman, in dem unter anderem auch ein paar Morde passieren! Aber auch sehr spannend! :D

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    ich hoffe sehr, dass sich alles wieder einrenkt, sowohl was das Laufen betrifft, als auch alles andere, es liest sich auf jeden Fall sehr hoffnungsvoll :-)
    Das Buch 1Q84 wird bei mir wohl unterm Weihnachtsbaum liegen, seit langem mal wieder etwas Belletristik,ich bin gespannt...
    Ich wünsche Dir ein frohes und ruhiges Weihnachtsfest mit ein paar schönen freien Tagen, 159,5 Stunden hören sich fast wie eine ganze Woche an :-)

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      richtig gerechnet (und das um die Tages-, bzw. Nachtzeit - wow!!), ab heute Nachmittag hab ich die restliche Woche frei... schööön!
      Ja, das mit dem Fuß wird eindeutig besser, auch wenn er heute wieder etwas rummosert.
      Schöne Feiertage!

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    was Rauhnächte sind mußte ich erstmal googeln. Der Begriff war mir gänzlich unbekannt.

    Es geht bergauf, mit Tageslänge und der Ferse, das sind doch wirklich zwei gute Nachrichten. Ich werde meine Ferse morgen wieder antesten ...

    1600 Seiten? Mon Dieu, da würde ich Jahre für brauchen ;-)

    Was für schöne Bilder übrigens, herrliche Aussichten und so ... winterlich!

    Ich wünsche Dir angenehme Klausurtage und fröhliche Weihnachten, wie Du sie Dir wünschst!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ich mag die Zeit "zwischen den Jahren" sehr gerne. Mir ist da immer, als würde die Natur die Luft anhalten und nach den Rauhnächten wieder beginnen auszuatmen. Außerdem sind sie gute Orakelnächte - es heißt ja, dass die Träume in den 12 Nächten jeweils Hinweise für die nächsten 12 Monate beinhalten :) - also muss ich viiieeel schlafen, damit ich mir meine Träume merken kann! ;D

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    ja bei Deinen Bildern kommt richtig Festtagsstimmung auf, wunderschöne Impressionen. Wir mussten uns das im vorfrühlingshaften 4. Advent wieder mit Glühwein herbeisehnen...
    Dir auch schöne Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      auf den Bildern wirkt es winterlicher, als es gestern eigentlich war! Ich saß im Wald auf einem Baumstumpf in der Sonne und da war es schon fast frühlingshaft (trotz Schnee im Rücken!).

      Löschen
  5. Der Fuß wird besser, freie Tage sind in Aussicht, und die werden auch noch nach und nach länger. Wie schön.
    Ich wünsche Dir schöne Feiertage.
    Liebe Grüße,
    Birthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birthe,
      vielen Dank, auch dir und deiner Familie ruhige und erholsame Feiertage!

      Löschen
  6. Liebe Doris,

    Vielen Dank für diesen wunderbaren Post. Zwei Buchempfehlungen, die gute nachricht von Deinter sich bessernden Ferse - und dann auch noch schöne Fotos :-)

    Dir auch ein wunderbares Fest, viel besinnlchkeit und Zeit für weitere Schmökerstunden. Wobei ich schon skeptisch bin, ob ich fast 1600 Seiten durchhalten würde, um zu einem guten Ende zu finden ...

    Liebe Grüße
    Rainer 8-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      die vielen, vielen Seiten sind ja auf 3 Bücher verteilt und wenn man erst mal in der Geschichte drinnen ist, entwickelt sie einen Sog, dem man sich nur schwer wieder entziehen kann. Und außerdem bin ich ein sehr neugieriger Mensch und will immer wissen, wie es weiter- bzw. ausgeht!
      Lieben Gruß

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    Du bist zwar nicht gelaufen, aber Langeweile kennst Du auch nicht, habe ich den Eindruck. Und jetzt Urlaub - toll! Zeit zum Lesen nehme ich mir dann auch gerne. Im Alltag geht das oft unter. Aber da habe ich mir für 2014 mehr vorgenommen.
    Wie gefällt Dir denn das Lesen mit dem ebook-Reader. Ich habe auch einen und finde das ganz angenehm, wenn ich nicht so einen dicken Schinken in der Hand halten muss. Oder als ich jetzt krank war - da konnte ich mir schnell ein paar Bücher online bei unsere Stadtbücherei ausleihen. Oder wenn ich in den Urlaub fahre, da habe ich dann weniger Gepäck. Praktisch!
    Aber ein richtiges Buch ist troztdem nicht zu ersetzen. Die sind nur so schwer. Wenn ich von der Leihbücherei komme, dann sehe ich aus wie ein Packesel. :mrgreen:
    Ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest, Doris.
    Liebe Güße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      stimmt, langweilig wird mir nur selten. Und wenn doch, genieße ich es!
      Das mit dem Lesen hat bei mir schon Suchtcharakter - ich habe mal die Bücher von heuer durchgezählt und bin auf über 90 gekommen! Uupsi! ;)
      Den Ebookreader habe ich mir aus genau dem Grund gekauft, den du beschreibst. Ich kann hier auch bei der Stadtbücherei Ebooks runterladen und das völlig unabhängig von Uhrzeit und Datum. Das bietet sich über die Feiertage natürlich sehr an. Im Grunde bin ich aber ein Papierbuchfan und werde auch sicher nicht aufhören, echte Bücher zu lesen. Die fühlen sich einfach ganz anders an, man hat was in der Hand, kann vor und zurückblättern, sie riechen und verändern ihr Aussehen, je nachdem wie oft man sie wo gelesen hat. Sie sind einfach lebendiger, als dieses leichte Teilchen, das immer gleich aussieht!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
    2. Nein, ein echtes Buch ist durch den ebook-Reader nicht zu ersetzen. Das finde ich auch! Boah, ich habe mir mal Deine Bücherliste angeschaut. Die ist ja sowas von lang! Wahnsinn!
      Nach welchen Kriterien wählst Du Deine Bücher denn aus, wenn ich mal fragen darf? Oder greifst Du in der Bücherei wild um Dich? Das geht mir nämlich manchmal so.

      Löschen
    3. Hallo Bianca,
      grundsätzlich bin ich ja großer Krimi-Fan und wenn mir ein Autor gefällt, lese ich meistens gleich mal alles, was sie/er geschrieben hat. Dafür hol ich mir auch gerne Tipps von der Krimi-Couch (www.krimi-couch.de) oder von Freundinnen und Bekannten. Sonst greife ich oft wahllos in die Bücherei-Regale, je nachdem, ob mich ein Titel anspricht oder nicht!
      Da scheinen wir beide eine ganz ähnliche Auswahlstrategie zu haben!! :)

      Löschen