Samstag, 12. April 2014

Osterbesuch

Sie hat zwar auch schöne lange, weiche Ohren und hoppelt manchmal richtiggehend über die Wiesen, aber der Osterhase ist sie nicht. 
Ich darf heuer die ganze Karwoche Chaya als Gast bei mir begrüßen, weil ihr Rudel einfach so den Kontinent verlassen hat! Das Wetter machte heute Lust auf Garten und so wurde heuer erstmals Rasen gemäht, ein paar Beete bearbeitet, Kohlrabi gesetzt, Spinat gesät und viel in der Gegend spazierengegangen! 

Gartenarbeit macht müde!

Kommentare:

  1. einen Teilzeit-Hund fände ich auch ganz nett :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Schlange,
      ich habe mittlerweile seit 20 Jahren (fast) durchgehend einen Pflege- oder Teilzeithund. Selbst einen zu haben, ist als berufstätiger Single zwar sicher irgendwie möglich, aber das möchte ich keinem Hund antun! Wenn schon, dann richtig - also habe ich immer einen Leihhund, den ich 1x pro Woche besuche und mit ihm spazierengehe, bzw. ihn auch mal übers Wochenende oder für länger betreue, wenn die Besitzer auf Reisen sind. So haben alle was davon! :)

      Löschen
    2. ich hab so das Gefühl, das wurde negativ aufgefasst.
      war absolut nicht so gemeint.

      bin Single in der Stadt und da täte mir ein Hund auch leid.
      daher hab ich zwei Vollzeit-Katzen :D

      Löschen
    3. Liebe Schlange,
      negativ? Nein, gar nicht.
      Ich werde nur so oft gefragt, warum ich keinen eigenen Hund habe, statt auf den von anderen aufzupassen, dass ich immer gleich die ganze Erklärung zum Pflegehund dazu liefere! ;)

      Löschen
  2. Also irgendwie wäre mir ein Hund auch lieber als ein (Oster-)Hase.

    Ich wünsche angenehme Tage mit der hübschen Dame! .-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber der Osterhase bringt doch die vielen bunten Eier, Süßigkeiten und Schnee! ;)
      Wir machen es uns so gemütlich, wie es nur geht! :D Heute begann der Tag mit einem wunderbaren 1 1/2 stündigen Regenspaziergang - jetzt liegen wir beide nach einem ausgiebigen Frühstück faul herum... Herrlich!

      Löschen
  3. Du hast ein Hochbeet?! Fein! :-)

    Viel Freude mit deinem Logiergast - die Gute wird sich so wohl bei dir fühlen, dass sie ihr Rudel ignorieren wird, wenn es wieder zurück kommt! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,
      ja, das hab ich vor einigen Jahren mal bei Hofer (=Aldi) gekauft. Allerdings hat es nach einem Ortswechsel eine Taille bekommen (das sollte mir mal passieren!), so dass die Deckel nun nicht mehr schließen. Aber als Schutz vor der Kälte lege ich sie schon noch drauf - immerhin ist für übermorgen wieder Schnee angesagt! :D

      Löschen
  4. Ach, so ein Gasthund ist doch etwas feines. Beim Blick auf Dein Hochbeet kriege ich ein schlechtes Gewissen, ich habe meines bisher links liegen lassen...
    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      nur kein schlechtes Gewissen! Meines lag bis gestern ja auch noch links! :D

      Ja, ein Gasthund ist spitze - am schönsten natürlich, wenn sie es auch toll findet, hier zu sein!

      Löschen
  5. Vermutlich bin ich der Einzige hier, der nicht gleich in Schnappatmung verfällt, wenn er einen Hund sieht. Nun ja, ist ja auch nicht schlimm. Ich habe auch nichts gegen Hunde so lange sie nicht schnappen.
    Deine Einstellung gefällt mir allerdings sehr gut. Teilzeithund ist besser als ein Tier, dessen Frauchen doch mehr weg als zuhause ist.
    Viel Spaß mit dem Vierbeiner weiterhin. ;)

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rainer,
      hihi - Schnappatmung hab ich gestern bekommen, als ich mal versucht hab mit der Kleinen eine Runde laufen zu gehen! Die rennt die Hügel ja schneller rauf, wie ein paar Trierer, die ich letztes Jahr kennen lernen durfte! :D
      Aber, wenn man sie mit Bauchgurt befestigt hat, hilft das ziehen fürs eigene Tempo auch was! ;)

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    ich finde den "Teilzeithund" auch eine gute Sache, wenn Du aus zeitlichen Gründen keinen eigenen 365 Tage im Jahr haben kannst. Da haben ja dann alle was davon.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      genau. Es gibt natürlich auch immer die Möglichkeit sich um einen Hund im Tierheim zu kümmern, aber mir ist diese Variante lieber. :)

      Löschen