Mittwoch, 18. Juni 2014

Selbstbetrug aufgeflogen

Deshalb gibt es jetzt erst mal keine Fotos mehr von meinen Läufen.
Weil nämlich: ich kann keine 5km mehr am Stück laufen, weil ich doch ständig soooo schöne Sachen sehe, die ich immer gleich fotografieren muss. Also reihte ich eine Fotopause an die nächste und bemerkte gar nicht, dass jegliche Kondition flöten ging! Jetzt bin ich ja auch nicht so sehr von Ehrgeiz zerfressen, dass mich diese Tatsache alleine stören würde, aber: 
ich habe mich vor einigen Monaten für 2 10km-Läufe angemeldet. Einer davon findet diesen Samstag, der andere Sonntag in einer Woche statt! Und da mag ich auch nicht 2 oder 3 Pausen einlegen müssen, nur weil ich es sonst nicht mehr daschnauf! ;D

Deshalb bin ich Freitag "ganz ohne" gelaufen - es waren nur gut 5km von daheim über einen kleinen Umweg zum Bahnhof, um dort mein Fahrrad abzuholen. Danach bin ich allerdings - inspiriert vom zuschauen beim 3.Salzburger Firmentriathlon, gleich noch eine Extra-Runde heimgeradelt.

Sonntag war dann wieder "nur zuschauen" dran. In Obertrum fanden die 3T-Vereinsmeisterschaften statt, bei denen ich meine Schwester und viele ihrer Vereinskolleginnen anfeuern wollte. Meinen Plan mit dem Rad dorthinzufahren, gab ich wegen des sehr böigen Windes auf, also bin ich (mit großartiger Unterstützung der S-Bahn auf diversen Streckenabschnitten) gelaufen. So kam ich (mit Anfeuerungs-, Feier- und Badepause) auf über 17km. Die Kamera hatte ich zwar dabei, aber nachdem ich schon ständig auf meinen Plan schauen musste, um die richtige Strecke zu finden, wollte ich nicht noch zusätzliche Pausen einlegen. 
Aber ein paar Eindrücke von Obertrum habe ich dann doch...
Wichtig beim Triathlon - auf genügend Flüssigkeitszufuhr achten!

Wolken zum träumen (aber wieder kein Regen!)

Montag gönnte ich meinen Haxen dann erst mal eine Pause, gestern war abends intensives Yoga dran, weil der Nacken schon wieder so seltsam ziepte und heute ging es am Vormittag auf eine kleine 4,5km Runde, um die Beine auszuschütteln, bevor ich mit Chaya zum obligatorischen Mittwochsspaziergang startete.
Angenehme 22° zu Mittag

aber so ein echtes Sonnenbad tut trotzdem gut!
 Ob mir dieser "kalte Entzug" für Samstag noch was bringt, weiß ich natürlich nicht, aber dann hab ich es zumindest versucht! :D

Kommentare:

  1. ich "freu" mich schon auf mein nächstes Training, nach gut 2 Wochen Pause ;) ich hoffe, ich muss die Gewichte nicht zu sehr minimieren.
    immerhin hab ich heute Dank einer U-Bahnstörung einen schnellen, 2 km langen Spaziergang gemacht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schlange,
      wenn man schon eine Zwangspause machen muss, ist regelmässiges Spazierengehen wirklich die beste Art, sie angenehmer zu gestalten!
      Viel Spaß bei deinem Wiedereinstieg! :)

      Löschen
  2. Die 10 km bekommst Du schon geschaukelt. Aber ich kenne das auch, dass mir die Fotopausen teilweise das Durchlaufen erschweren.

    Bei mir kam es heute allerdings zu keinem Selbstbetrug. Statt wie geplant eine Stunde zu laufen habe ich zweieinhalb Stunden geschlafen. Ich denke, dass zählt mindestens genauso viel ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ich glaube auch, dass ich die 10km laufen kann. Die Frage ist nur - in welchen Tempo und die noch wichtigere: wie sehr muss ich mich dafür plagen? ;D
      Mag mich ja gar nicht quälen ....
      Also werde ich diesen Samstag den Lauf als "schnellen" Trainingslauf einstufen, dann passt das schon.
      2 1/2 Stunden Schlaf? Da warst du ja wirklich fleißig! Ich werde versuchen, heute Nachmittag auch so was ähnliches zu schaffen! :D

      Löschen
  3. Mein Lauffluss wird durch Fotopausen auch gestört. Daher nehme ich die Kamera recht selten mit. Aber da ich auf Anweisung meiner Kinder nun beim Laufen mein Smarphone mitführen soll und ich dafür jetzt auch einen gescheiten Tragegürtel habe, bin ich für den Fall eines Topmotivs immer gerüstet. Trotzdem fotografiere ich nur manchmal und dann nehme ich mir das auch vorher vor und achte auf Motive. Ansonsten laufe ich dann lieber einfach.
    Für Samstag drücke ich Dir die Daumen. Die 10km schaffst Du schon! Und NICHT stehen bleiben, gelle!
    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      ich habe mir vorgenommen, meine Kamera nur noch 1x pro Woche mitzunehmen. Im Sommer ist das eh leicht, weil ich da sowieso nie weiß, wo ich sie einstecken soll... Und bis zum Herbst habe ich mir das dauernde Pausemachen hoffentlich wieder abgewöhnt! :D
      Danke fürs Daumendrücken - ich werde mich zusammenreissen :)!

      Löschen
  4. Och, schade, ich hab gern die Fotos gesehen.
    Auf dem Fahrrad ist es noch schlimmer - immer erst anhalten, absteigen, Kamera rausholen. Das hält auf.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      Fotos wird es trotzdem weiterhin geben - nur eben nicht mehr von jedem einzelnen Lauf! :)
      (zumindest, bis ich diese beiden Bewerbe hinter mir habe) ;)

      Löschen
  5. Die Kondition ist fort? Na dann: Kamera zuhause lassen und wieder mit Spaß ein wenig länger laufen. Du musst ja nicht so ein Knipsomat sein wie ich.

    Mir geht es genau anders herum. Mir fehlt etwas, wenn ich nicht die Kamera dabei habe. Lediglich bei wirklich schnellen Läufen lasse ich die Kamera stecken. Aber da ich in den vergangenen Wochen eh fast nur auf langen Kanten unterwegs war, durfte ich meinr Fotografierlust freien Lauf lassen.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      genau das hab ich gestern gemacht und bin den Grabenseelauf Kamaralos gelaufen :D!

      Bilder gibt es hier weiterhin, gerade auf den langen Läufen werde ich weiterhin Fotopausen machen, ganz sicher!

      Löschen