Sonntag, 6. September 2015

Always look on the bright side of life

Immer wieder genial >> Klick <<

Dieses Lied fiel mir heute morgen kurz nach halb9 Uhr ein. Ich fuhr gerade (mit ein paar Minuten Verspätung) auf den Parkplatz am vereinbarten Treffpunkt und sah ein kleines, gelbes, lächelndes Kapuzenwesen unter dem Vordach stehen. Wie ich beim Näherkommen feststellte, handelte es sich dabei um die Lieblingsschwester, mit der ich eine kleine Sonntagsrunde laufen wollte. Der Temperatursturz auf irgendwas unter 10°C und der "Brrrrrrrrrrrrrrr-Wind" machten ihr ein wenig zu schaffen, wo sie doch die vergangene Woche in Kroatien am Meer genossen hatte!
Kurz nach mir kam auch Kerstin angedüst und nach einem "Vorher-Foto" machten wir uns auf den Weg.
Es war schon vorher klar, dass ich mit den beiden nur knapp die Hälfte der OT-Seerunde gemeinsam laufen würde, weil ich auch heute wieder einen "Langen" geplant hatte und deshalb einfach mal abgebogen bin, um noch eine Schleife zusätzlich mitzunehmen. Auf dem Routenplaner komme ich für diese Runde auf gut 20km, auf meiner Suunto auf 15,5! Aber diesesmal muss ich mein Spielzeug in Schutz nehmen, denn es ist nicht ihre Schuld!!! Ich habe nämlich einfach mal (nicht fragen, warum!??) nach knapp 4km die Uhr gestoppt und bin erst viel später draufgekommen, dass ein erneuter Start die Aufzeichnungen stark verbessern würde! :D
Egal - es war lustig, windig, nass und wenn ich die Routenplanerentfernung mit meiner Zeit zusammenmische, komme ich auf eine 6:50er Pace.
kurz nach dem Abbiegen
Schranken sind praktisch für Selfies!
Schöner Ausblick kurz vor der Erkenntnis, dass die Uhr nicht läuft

Kommentare:

  1. Tolles Foto von euch dreien - spiegelt die (nicht unbedingt uneingeschränkte) Vorfreude auf einen Regenlauf wider! :-)

    Ob deine Suunto mitgeschrieben hat oder nicht, ist ja eigentlich nur zu dokumentarischen Zwecken interessant. Du weißt ja dank Routenplaner, dass es ein richtig schön langer Lauf war. Und Geschwindigkeit ist zweitrangig. :-)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Restsonntag,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      also ein klein bißchen war ich schon enttäuscht, als ich beim 2. Fotostopp gesehen habe, dass die Uhr nicht läuft. Gerade solche langen Läufe, machen sich halt doch gut in der Statistik! ;D
      Danke, der Restsonntag verlief ziemlich faul... dir einen guten Wochenstart!

      Löschen
  2. Klasse, das Foto von Euch gefällt mir gut!
    Und den Tipp mit den Schranken für Selfies merke ich mir auch.
    Allerdings bräuchte ich eher einen für "Selfies-mit-Handy-ohne-es-in-der-Hand-zu-halten".
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bianca,

      ui, mit Handy ist es sicher noch komplizierter mit den Selfies! :D

      Löschen
  3. Das Leben des Brian, den Film muß ich mir unbedingt mal wieder reinziehen, einfach nur genial.

    Genial auch, dass Du 20 km gelaufen bist, Da hast den den Wolfgangseelauf ja auch schon im Sack!

    Schönes Bild von Euch dreien! :-))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ein absoltues Meisterwerk - ich kann den Film immer wieder sehen! :D

      Naja, ich glaube ein paar km mehr werde ich schon noch laufen (fürs Selbstvertrauen!).. Mal sehen, was sich noch ergiebt. Als nächstes steht eine Besichtigung des Falkenstein auf dem Programm! :)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    das ist ein Grund, warum ich die Uhr nie anhalte :-) beim Laufen, egal wie lang die "Pause" ist.
    Aber auch ohne Aufzeichnung scheint es eine gelungene Runde gewesen zu sein und dann noch im Regen, also optimales Laufwetter.

    Ich hoffe sehr, dass ich nun keinen Ohrwurm für den heutigen Tag habe....ich bin Brian! :-)

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ich halte sie "eigentlich" auch nie an. Vermutlich habe ich beim Stop mit Kerstin geratscht und automatisch das gleiche gemacht, wie sie.. Naja, es soll nichts schlimmeres passieren! ;)

      Das Wetter war super, nur der Wind war gegen Ende des Laufs schon etwas sehr kühl! Da muss ich mich erst wieder dran gewöhnen.
      Als Montagsohrwurm wäre das doch gar nicht schlecht! :D

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    das Lied geht mir nicht mehr aus dem Kopf :-)))

    Also das mit der Uhr, das schaffe ich ja eh nie richtig. Entweder vergesse ich Start zu drücken, oder Ende oder ich vergesse die Uhr ganz ....
    Aber der Lauf hat dir doch trotzdem Spaß gemacht, oder?
    Da hätte die Uhr nix dran geändert :-)

    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      dann singen und pfeifen wir eben beide (bin heute auch zuhause und darf ungestraft trällern!) bei der Arbeit! :D
      Ja stimmt - du und gps-Uhr ist ja auch so ein eigenes Kapitel... Spass hat der Lauf auf jeden Fall gemacht, da ist die Uhr auch nicht entscheidend! ;)

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    och, kann doch mal passieren. Hauptsache, Du bist die Strecke gelaufen!
    Herrlich, bei dem Lied sehe ich die Jungs ("Bitte jeder nur ein Kreuz nehmen") da so in der Höhe pfeifend am Kreuze hängend.... Danke für die Erinnerungsauffrischung ;-)
    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ja, passiert mir ja auch gelegentlich bei kürzeren Läufen (oder ich vergesse sie gleich zuhause). Das war bisher halt mein "Längster", den ich zuhause in einer Vorbereitung gelaufen bin - wahrscheinlich war ich deshalb kurz ein wenig enttäuscht. Aber da hilft nur eines - weiter laufen und die Uhr dabei anlassen! :)
      Der Film - das Lied - einfach herrlich.... und noch schöner, dass jeder sofort bestimmte Szenen im Kopf hat! :D

      Löschen