Montag, 21. September 2015

Probe(durch)lauf

Mein gestriger Hügellauf führte mich gestern zur Abwechslung mal an den Wolfgangsee. Da ich im Oktober vorhabe, ihn zu umrunden, wollte ich den mir bisher unbekannten Teil der Strecke ansehen und erlaufen. Zwar bin ich schon einige Male beim 10km Uferlauf dort gestartet, aber der Hauptteil der Strecke (17km + der berühmt-berüchtigte Falkenstein) liegt davor.
Los ging es in Gschwendt, von wo aus ich mit dem Schiff nach St.Wolfgang fuhr. Dort trabte ich etwas außerhalb los und kam schon nach knapp 2,5km zur ersten Steigung. Die bin ich dann so zügig, wie möglich raufgegangen, um festzustellen, dass es mit dem runterlaufen auch nicht so einfach ist! Das nächste Mal ziehe ich auf jeden Fall Schuhe mit einem besseren Profil an!!!
Oben gab es dann noch ein Foto von der Kapelle, die dort gebaut wurde, wo scheinbar der Hl. St.Wolfgang sein Einsiedlerdasein zugebracht hat (muss vor der Erfindung des Wolfgangseelaufs und des Wochenendwanderns gewesen sein!), ein kurzer Blick zurück
und dann ging es runter, schon bald wieder mit Blick auf den See.
Schranken gibt es dort auch - da konnte ich nicht widerstehen!
Die restliche Strecke hätte ich dann versucht, ein wenig Zeit "gutzumachen", die ich am Falkenstein verbummelt habe, aber kam mit meinem Schnitt nicht wirklich runter. Aber um das ging es ja auch gar nicht - mir ist einfach ein bißchen wohler, wenn ich weiß, was da in 4 Wochen auf mich zukommt! 
17,05km in 7:20 bei 12°C
Im steilsten Abschnitt

Heute gab es nur eine halbe Stunde Beine ausschütteln in der gerade untergehenden Sonne - schön war's und als Belohnung danach ist blau-gelb-weiß und allen Zweiflern zum Trotz äußerst wohlschmeckend! ;)
5,66km in 6:35 bei sonnigen 14°C


 

Kommentare:

  1. Hmm, das sieht lecker aus. Sowohl der Lauf als auch das danach. :-) Klingt nach nem schönen Lauf - ach, es ist so hübsch bei Euch in den Bergen. Jaja...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      er war lecker! :D
      Der Lauf dort ist wirklich sehr hübsch, das war auch der Grund, mich dort anzumelden. Diese Landschaft lenkt schon gut von den HM ab!

      Löschen
  2. Well, die Strecke scheint fordernd - und zugleich wunderschön! Gut, dass du jetzt schon die Fotos gemacht hast, dann musst du im "Wettkampf" nicht zur Kamera greifen (obwohl wir uns natürlich über Herbstbilder freuen würden)! Und der Tomatensalat in bunt sieht einfach lecker aus! :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ja das ist sie. Auch für geübtere Läufer (die natürlich viel schneller über den Hubbel sind). Aber beim 27er hat man den ja gleich zu Beginn und danach ist es nur mehr ein schöner Landschaftshalbmarathon!

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    beides sehr lecker, Dein Laufbericht und auch der Tomaten-Mozzarella Salat, schade, dass es noch kein Probier-Internet gibt ;-) Hätte dann nämlich gerne von Beidem eine große Portion...
    Ah, jetzt weiß ich endlich, für was diese Schranken da sind :-)

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      da hilft nur eines - vorbeikommen, dann gibt's beides! :D

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    das geht aber ganz schön hoch über den See... Gute Idee auf alle Fälle daher, unbekannte Streckenabschnitte zuvor zu erkunden. Das wird sicherlich ein spannender Lauf!
    Interessante Tomate, die Sorte kannte ich noch nicht. Schmecken die anders als die üblichen?
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      wenn die Strecke schon so in meiner Nähe liegt, ist das ja einfach. Das muss ich schon ausnutzen! :)
      Die Tomaten schmecken vielleicht ein klein wenig süßer, als andere. Aber auch tomatig.

      Löschen
  5. Hm, Tomaten-Mozarella, das ist lecker. Aufgeschnitten sehen die blauen Tomaten auch gar nicht mehr gruselig aus :-)))
    Ein schöner Lauf, und für so viel hoch uns runter und Fotos und so ist der Schnitt absolut ausreichend.
    Zumal es doch ein "Ich schau mir die Sache mal an" Lauf war. Und beim Anschauen kann man ja nicht so schnell machen :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      eben. Drum musste ich doch die blauen Tomaten mal in Aktion zeigen, damit ich ihren Ruf rette! :D
      Ich bin schon gespannt, wie lange ich im Oktober dann wirklich brauche. Bei dieser Strecke tu ich mir schon schwer mit dem Schätzen. :O

      Löschen
  6. Heiliger Wolfgang! (nie von gehört bisher , gehe ich gleich mal googlen)

    Vermutlich sehe ich das komplett falsch aus romantisierter Neuzeit-Sicht: aber beim Anblick der Bilder wünsche ich mich in eine Welt und in eine Zeit, in der an solchen Orten noch Einsiedeleien wirklich einsam waren und blieben. Und visualisiere mich darin als Eremitin *hach* ... Realistisch betrachtet hätte mich die gnadenlose Welt der Mikroben, Viren und Bakterien in so einer Zeit schon lange "rausgemendelt" und meine Reste hätten den seeansässigen Tieren ein paar Mahlzeiten (ohne Tomaten und ohne Mozzarella ;) zusätzlich beschert. Das allerdings wieder eine nette Vorstellung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      ich gebe zu, ich habe nicht genauer nachgelesen, was mit dem Einsiedler sonst noch so los war. Ich glaube, das war so einer, der dauernd gegen "den Teufel" gekämpft hat, was auch immer das für ihn bedeutet haben mag! ;)
      Ich träume ja auch immer wieder gern von einer Einsiedelei irgendwo fernab von allen und allem. Aber andererseits weiß ich auch, wie froh ich bin, wenn Hilfe kommt, wenn ich sie brauche! ;D

      Löschen
  7. Ein schöner Lauf - die Runde am Wolfgangsee! Herrlich! Ist ja prima, wenn man die Strecke vorher testen kann. Da gibt es keine bösen Überraschungen.
    Und wenn ich mal wieder kann, dann laufe ich auch da mit!!!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      das ist doch mal eine Ansage! :D
      Die Strecke ist wirklich herrlich und zum laufen (und/oder wandern) ganz wunderbar geeignet.
      Ich freu mich zu lesen, dass du beim laufen schon wieder spürst, wie es leichter wird! :)

      Löschen
  8. Liebe Doris,

    uiui, schöne Aussicht aber von ganz schön weit oben. Da hatte ich mir die Seerunde ja deutlich flacher vorgestellt. Aber schöner als vermutet ist es auch allemal. Das wird bestimmt ein toller HM dort.

    Herzlichen Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      der Rest der Runde ist dann (im Vergleich) ziemlich flach! :D Dafür beschert der Falkenstein eben auch wunderbare Ausblicke. Der Lauf um den See ist wirklich ein Klassiker - bisher hatte ich mich nicht drübergetraut - aber heuer wird es ernst! :)

      Löschen
  9. Liebe Doris,

    diese Runde könnte mir gefallen. Bei den Tomaten bin ich mir nicht so sicher. Solche Teile habe ich noch nie gesehen. Aber wenn Du's schreibst, werden sie wohl schmecken.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      die Runde wäre für dich vermutlich ein gemütlicher Lauf nach dem Mittagessen ;), aber gefallen könnte sie dir gut! Und wenn du die Tomaten mal kosten magst, ich hab noch welche! :)

      Löschen