Mittwoch, 19. November 2014

Singing and running in the rain

Trotzdem schön grau!
Montag wollte der angekündigte Regen noch woanders Freude bringen, also lief ich nach der Arbeit eine kleine Mini-Runde in Salzburg "auf dem Trockenen". So kurz nur deshalb, weil ich schon kurz nach 17 Uhr wieder etwas ausgemacht hatte und "umziehen-laufen-dehnen-duschen-umziehen" in einer Stunde erst mal untergebracht werden muss!
Gestern kam dann der Regen - na klar, an meinem lauffreien Tag... Also spazierte ich ein wenig durch Salzburg, um ein paar Einkäufe zu erledigen und am späten Nachmittag dann noch einmal quer durch Neumarkt, um zumindest ein bißchen Herbst-Regen-Feeling abzukriegen. Ein wenig Sorge hatte ich schon, dass er gleich wieder weiterziehen würde, aber nein! Er blieb und so lief ich heute nach dem (späten) Frühstück gleich mal los.
Naja, Regen ist vielleicht zuviel gesagt. Es tröpfelt. Mal weniger, mal noch weniger! Dann nach einem Kilometer fängt es plötzlich an zu prasseln. Aber nein, das war nur ein Windstoß, der die restlichen Blätter und ein paar zusätzliche Tropfen vom Baum neben mir geweht hat. Tja, und das war's dann auch schon mit meinem Regenlauf! Ich singe zwar weiterhin vor mich hin, aber so richtig nass werde ich nicht dabei. Auch der Kontrollblick in den Hennerbach zeigt mir: Keine Tropfen mehr!

Aber gut war's trotzdem!

Kommentare:

  1. Ja, so ein Regen ist schon ein senibles, zartes Etwas. Ihn gnädig zu stimmen ist gar nicht so einfach. Bei mir meidet er auch schon länger grundsätzlich meine Laufzeiten :-(

    Also reden wir ihm weiter gut zu, vielleicht läßt er sich doch nochmal erweichen ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Volker,
      vielleicht fühlt er sich von uns veräppelt, weil wir grinsend unter ihm laufen, statt (wie er es gewohnt ist) den Kopf zwischen die Schultern zu ziehen und mürrisch in Richtung Himmel zu blicken? :D
      Aber wir werden ihn schon noch erwischen - heute war jedenfalls schon ein guter Anfang!

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    wir nehmen, was wir kriegen können...ich war teilweise schon so weit, dass die reine Vorstellung an einen Lauf im Regen dieses Wohlbefinden ausgelöst hat :-D Allerdings bin ich momentan ganz zufrieden, was Regenläufe angeht.
    WieDu schon bei Volkers Kommentar geschrieben hast, der Anfang ist gemacht...es kann nur noch besser werden.

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ich war ja schon froh, am Dienstag mal gut eine Stunde durch den Regen spazieren gegangen zu sein! :D Aber es dürfte trotzdem noch ein bißchen nasser werden!

      Löschen
  3. Christians Idee, sich mittels autosuggestiver Techniken das Regengefühl zu verschaffen, bleibt wohl vorerst die einzige Möglichkeit. Auch hier nieselt es nur gelegentlich harmlos herum, sonst nix. Aber das wird schon noch, wir bleiben zuversichtlich! ;-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      auch hier war heute schon wieder Sonne/Hochnebel angesagt... Aber irgendwann wird der Regen schon noch kommen - ich bleibe optimistisch! :D

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    Regen kommt ganz bestimmt noch, und damit Dein Lieblingswetter. Ich wäre auch sehr einverstanden, wenn der da unten bei Dir niedegeht und ich dafür mein bevorzugtes trockenes Laufwetter hätte... Mein Lied wäre dann vielleicht "Sunshine Reggae", oder "Like Ice in the Sunshine", oder "Here comes the Sun" - Kann es sein, dass Regenläufer viel zu wenig Musikauswahl haben?!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ganz einfach, wenn er sich zu dir "verläuft", schick ihn einfach weiter - ich freue mich! :D
      Aber bei der Musikauswahl muss ich dir widersprechen! Ich sag nur: Raindrops keep falling on my head, Let it rain, It's raining again, Here comes the rain again, It's raining men und für danach: Somewhere over the rainbow! ;)

      Löschen
  5. Liebe Doris,

    seit ich laufe weiß ich, dass es deutlich seltener regnet als man gemeinhin denkt. Viel zu wenig für schöne Regenläufe. Die sind einfach extrem selten. Hoffe, der Herbst hat noch ein paar für Dich parat.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      genau so geht es mir auch - ich staune immer, wenn ich an einem "Regenwochenende" keine Minute Regen draussen erwische! :D
      Aber ich bin mir sicher, das wird noch! :)

      Löschen
  6. Regenläufe sind etwas Schönes. Aber in der kühlen Jahreszeit muss es nicht unbedingt der prasselnde Regen sein. So ein dezentes Tröpfeln genügt mir dann. Hauptsache, der Boden ist nicht zu trocken und fest. Und vielleicht liegt dann irgendwann in diesem Winter auch mal Schnee! Das wäre nach einem schneelosen Jahr ein Fest.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      da hast du recht - klatschnass bei 3° ist auf Dauer ziemlich unlustig. Aber noch hat es hier sehr moderate Temperaturen und so wäre ich einem Schauer zur Untermalung eines Laufes gar nicht abgeneigt! :D
      Und an das kalte, weiße Zeugs mag ich noch gar nicht denken! ;)

      Löschen
  7. Regen ist super! Brauch ich zuhause auch oft. Wenn wir unseren Sommerurlaub, also einen Familienurlaub in Salzburg, planen, soll das Wetter aber sonnig sein :D Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hilde,
      willkommen auf meinem Blog!
      Ihr urlaubt gerne in Salzburg? Da kann ich gut verstehen, wenn ihr euch dafür sonniges Wetter wünscht. Aber vor der eigenen Haustüre ist der Regen schon was wunderbares. Wobei ihr im Süden in den letzten Wochen eindeutig mehr davon abgekriegt habt, als wir! :D

      Löschen