Samstag, 22. August 2015

~ Was war los 1991? ~

Was war denn nun wirklich los 1991? Anjas Beitrag brachte mich kurzzeitig ein wenig ins Grübeln. Aber dann fiel mir immer mehr zu der Jahreszahl ein...
Weihnachtsfeier GH Kamml mit Kollegen und Chefin
91 habe ich beschlossen dem Gastgewerbe den Rücken zu kehren und mit der MTA-Schule in Salzburg angefangen - nebenbei aber noch weiterhin an Abenden und Wochenenden im Service ausgeholfen (drum war ich auch noch bei der 91er Weihnachtsfeier dabei --> siehe Foto) - gewohnt habe ich mit Meerschweinchen Galadriel in meiner 1. Wohnung in Salzburg - mein 2. Pflegehund "Sophia" kam zu ihrer Familie - ich hab noch geraucht und wenn ich meinem Fotoalbum glauben darf, gerne gefeiert! ;D

Kommentare:

  1. Das ist jetzt eine etwas dumme Frage (aber wir haben uns ja noch nie persönlich gesehen.) Welche der Personen auf dem Foto bist denn du?
    Eine Herr der Ringe Fan warst du also...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gar nicht dumm die Frage, liebe Roni!
      Ich bin die rechts außen, mit den langen dunklen Haaren. Und ja - Herr der Ringe habe ich geliebt und sicher schon 5x gelesen bevor es verfilmt wurde. :)

      Löschen
  2. Danke für die Aufklärung. Das hätte ich auch getippt - aber ganz sicher war ich mir da nicht!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doris,
    habe Dich sofort erkannt! Den Herrn der Ringe habe ich damals auch verschlungen, kam dann aber doch wieder davon ab. Und ach, der Kragen der Dame links, das war ja auch mal in...
    Ja rückblickend ist es immer interessant zu sehen, wie die Dinge sich so entwickelt haben...
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ich hab's auch schon lange nicht mehr gelesen. Hmm... vielleicht sollte ich mal wieder? :)

      Ja, die Kleidersünden der 80er und 90er - hihi. Ich lache mich da leicht, weil ich schon damals das gleiche anhatte, wie heute. Jeans und T-Shirts und gelegentlich mal ein langer Rock. Und es ist immer wieder gut zurückzuschauen und festzustellen, dass sich alles ändern kann!

      Löschen
  4. Liebe Doris,

    freut mich sehr, dass Du das aufgegriffen hast und Danke für das Foto. Erkannt habe ich dich auch aber die Haarfarbe macht schon nen Unterschied. Der Kragen der Dame links ist klasse. so was hatte ich auch. Auf den Fotos meiner standesamtlichen Hochzeit 1991 hatte ich auch einen großen weißen Kragen über dem Kostüm. :-) Ich hoffe, das kommt nie mehr wieder in Mode. :-)

    Und das mit Herr der Ringe wäre mir jetzt nicht direkt aufgefallen aber ich war auch nie ein Fan. Hab die Bücher nie gelesen, mir die Filme angesehen, bei denen mir viel zu viel Blut floss. So unterschiedlichen sind Menschen und treffen sich doch über ein gleiches Hobby irgendwie im Leben. Schön find ich das.

    Beruflich hast Du ja einiges verändert im Leben, oder?

    Gruß und Danke noch mal
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      gerne! Hat Spass gemacht! :D
      Die Mode der vergangenen Jahrzehnte ist ja wirklich bemerkenswert. Aber zu der Zeit war das halt normal!
      Wie man die unterschiedlichsten Menschen über gemeinsame Interessen kennenlernt, ist wirklich etwas Besonderes. Ich genieße das auch sehr!
      Ja, mit meiner beruflichen Laufbahn könnte ich schon fast Bücher füllen und wie es scheint, ist da auch noch kein Ende in Sicht!

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    ich habe Dich erkannt. Aber bitte, lass' Dir nie wieder die Haare wachsen! So wie Du die Haare heute trägst, finde ich das viel toller!
    Die Klamotten damals - der Kracher. Die 80er wirkten noch nach.
    Und gefeiert habe ich mit Anfang 20 auch sehr gerne. Heute auch noch, aber es muss nicht mehr jedes Wochenende sein. Aber ich mag es immernoch auf Feiern bekannte Gesichter zu treffen, zu quatschen, zu lachen und für ein paar Stunden den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen.
    Der Herr der Ringe - wo sieht man das denn? Du siehst - ich bin vollkommen unbedarft in dieser Richtung.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      ich hatte die Haare immer zwischen kinnlang und lang. Zu der Zeit ging ich nur alle 2-3 Jahre zum Friseur und sie wuchsen halt auch immer so schnell! :D
      Herr der Ringe erkennt man daran, dass mein Meerschweinchen Galadriel hieß, wie die Figur der "Herrin des Goldenen Waldes" in dem Buch von Tolkien.

      Löschen
  6. Liebe Doris, unverkennbar - find ich wenigstens! Und finde wie Bianca, dass dir die kürzeren Haare von heute sehr gut stehen.

    Irgendwie kaum zu glauben, die 90er klingen noch gar nicht sooo weit weg, aber es hat sich inzwischen (nicht nur) an den Äußerlichkeiten wie Kleidung und Frisurenmode so viel verändert, dass solche Bilder wirken wie aus einer ganz anderen Zeit.

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      für mich klingen die 90er auch noch sehr "nah" - ich weiß, was du meinst. Ja, verändert hat sich scheints bei vielen von uns aber doch so Einiges! Und das ist auch gut so (nicht nur auf die Mode bezogen)! :)

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    das Bild von Dir in den frühen 20ern ist wirklich toll. Insgesamt wirkt es wie aus einer anderen Zeit, und das meine ich durchaus positiv :-)

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      es war auch gefühlt eine ganz andere Zeit für mich - Gut, dass es so war und noch besser, dass heute vieles anders ist! :)

      Löschen
  8. Da war ich auch erstmal unsicher, wer du wohl sein magst auf dem Bild - hätte letztlich aber wohl die richtige getippt, wenn ich mich hätte entscheiden müssen. Was die Haarfarbe angeht, sehe ich das wie Anja: die macht eine Menge aus! Hast du von Anfang an zum "Haarfarbverlust" gestanden oder auch mal gefärbt? Das frage ich, weil ich selber zwar nie gedauerwellt, kaum gestylt, mich nie geschminkt habe ... aber meine nagtürliche Haarfarbe oft nicht mochte und deshalb immer mal wieder gefärbt habe und auch wieder aktuell färbe - mit Henna, was eine Riesensauerei und tierisch umständlich ist für nur wenig sichtbare Änderung. Aber trotzdem: ausgerechnet in Sachen Haarfarbe werde ich umständlich, künstlich und maskiere sozusagen. Du offensichtlich nicht. Daher die Frage: noch nie? oder war das eine Erkenntnis? Bequemlichkeit? gefällt's dir einfach besser?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      ich bin schon sehr früh grau geworden (mit 19 hat mich das erste Mal eine Friseurin gefragt, ob ich nicht färben will!) und ließ es aber bis 30 einfach so sein. Dann hat es mich mal genervt und ich habe ca. 12 Jahre lang die Haare rot gefärbt. Aber wenn ich nicht ständig nachgefärbt habe, sah ich aus wie ein patriotisches Streifenhörnchen (rot-weiß-rot) und außerdem lief bei Schütteregen oder bei starkem Schwitzen ständig die Farbe raus und so habe ich wieder aufgehört damit und stehe seitdem zu meiner Weis(s)heit! ;)

      Löschen
  9. Liebe Doiris,

    faszienierend, man denkt eigentlich die 90iger sind doch gerade erst gewesen und wenn man dann die Fotos sieht, sehen sie doch nach längst vergangenen Zeiten aus.

    Das ich den Zusammenhang zwischen Deinem Post und Herr der Ringe nicht erkannt habe, outet mich als Nicht-Herr-der-Ringe-Fan. Der Name des Meerschweinchens dürfte der Schlüssel sein ;-)))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      gut kombiniert! War das jetzt dein Outing als Nick-Knatterton-Fan? :D

      Ja, schon witzig, was sich in 25 Jahren so alles tut. Ich hoffe auf noch ein paar weitere Posts mit Bildern!

      Löschen
  10. Hi Doris,
    nach Anja und Christian Du auch noch mit coolen Fotos aus den Neunzigern.
    Da muss ich wohl in den Archiven mal kramen ob ich auch was finde!
    Gruß Gerd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das, lieber Gerd,
      ich fand es sehr witzig, was ich da so in meinem Fotoalbum gefunden habe! :D

      Löschen