Mittwoch, 25. Mai 2016

Hach...

... war das heute wieder ein schöner Tag!
Ein wenig "Ordnung ins Leben" bringen am Vormittag, Hundesitten am Nachmittag, Lauftreff am Abend.
Der gestrige Doppeltermin (erst Rad-, dann Lauftechniktraining) fiel ganz aus, bzw. wurden beide Termine auf später verschoben und so blieb genügend Energie für das Kraft-/Stabitraining, das ich sogar ein wenig verlängert habe! 
Aber trotzdem gibt es noch ein Bild vom Slalomfahren letzte Woche (speziell für Helge!)
Die Würfel ließen sich ja noch verschieben, wenn man zu eng ranfuhr, aber
die Bäume waren so stur!!!
Der gestrige Dauerregen ließ die Waldwege heute wieder so richtig schön werden und netterweise verlief auch der Rückweg der heutigen Runde beim Lauftreff genau da, wo ich nachmittags mit Chaya unterwegs war - Gaaatsch!





















So wurde bei der Bekanntgabe der heutigen Runde auch darauf aufmerksam gemacht "geeignetes Schuhwerk zu wählen". Erst ging es ein Stück den Obertrumer See entlang Richtung Seeham, weiter durch den Teufelsgraben durch und von oben über Außerwall zum Waldwissensweg - dort begegneten wir sogar noch einem besonders hübschen Feuersalamander, der gerade seinen Abendspaziergang absolvierte - und zurück in den Ort.

10,12km in ca.1,17h - naja, die Stufen hinauf sind wir gegangen, bei 2 Abzweigungen haben wir ein wenig diskutiert welchen der Wege wir nehmen sollen, aber sonst sind wir eigentlich schon gelaufen! ;)

Kommentare:

  1. Doris, auf dem Weg zum Triahtlon. Balde werde ich Dir nur noch mit genauso vielen Ahhh und Ohhhh`s begegnen wie Helge und Karina :-)))

    Wegen dem Techniktraining in Sachen Laufen und Rennradeln und Deines verlängerten Rumpf- und Stabitrainings fange ich gleich schon mal damit an: AHHH, OHHH.

    Aber vorsicht mit den sturen Bäumen :-))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      das mit dem Triathlon war gestern während des Abendlaufs auch so ein Thema... Ich bin mir da nicht sicher, ob ich mich für diese Sportart so eigne. Jede einzelne Disziplin für sich, ja - aber diese Hektik, um vom Wasser aufs Rad und vom Rad in die Laufschuhe zu kommen... ich weiß nicht so recht! :/
      Drum probiere ich es einfach mal aus und dann bin ich klüger!
      Und weil ich klüger bin, weiche ich auch den Bäumen aus. :D

      Löschen
  2. Liebe Doris,
    die Hütchen stehen wirklich sehr eng...das wäre nichts für mich...und dann auch noch Bäume als Hindernis, ganz schön mutig ;-)

    Der Untergrund sieht wunderbar aus, da hat es doch bestimmt richtig Spass gemacht zu laufen und anschließend den Dreck an den Schuhen schön trocknen lassen, als Trophäe sozusagen :-)

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      naja, ein bißchen muss uns der Trainer schon fordern. Es ging da viel um Aufmerksamkeit und schnelles reagieren. (Er hat die Abstände immer zwischendurch mal wieder verändert!)

      Der Waldweg war gestern wirklich ein Traum - erst spazierend, dann laufend noch viel mehr davon! :D

      Löschen
  3. Sind ja kleine Bäume, liebe Doris ... vielleicht kann man die doch noch wegschubsen? ;-)

    Ein vollgepackter Tag, schön, dass es für ein entspanntes Läufchen auch noch gereicht hat. Einen Feuersalamander habe ich leider noch nie gesehen, ich kenne ihn nur aus den "Lurchi"-Comics einer bekannten Schuhmarke. Wunderhübsches Tier!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      glaub mir, es ging wirklich nicht! Dabei hätte ich es einmal auch mit etwas Schwung probiert! ;)

      Die Tiere sind wirklich wunderhübsch - und auch im gestern schon halbdunklen Wald gut zu erkennen! :)

      Löschen
  4. Wenn "hach" als Überschrift im Blog steht, dann verspricht es Gutes... und ich sag mal "hach" Chaya. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      sooo gut! Und Chaya - hach - immer und immer wieder!! :)

      Löschen
  5. Oh, solche Waldwege sind herrlich… ok, im Moment meide ich rutschigen Untergrund, aber sonst - einfach herrlich!!

    Es hört sich auf jeden Fall nach schönen Tagen an, auch Chaya scheint der Spaziergang Spaß gemacht zu haben!! :-)

    Sture Bäume… tja, so sind sie einfach ;-)

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      es gibt sicher Situationen, in denen man festen Untergrund bevorzugt - aber im Allgemeinen gibt es wirklich nichts schöneres, als über Wald- und Wiesenwege spazieren oder laufen zu können! :)
      Chaya freut sich über jeden noch so kleinen Spaziergang - es geht doch nichts über die Begeisterungsfähigkeit eines Hundes!!

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    es ist doch immer wieder schön, wenn man am Ende des Tages so richtig rundum zufrieden auf das Tagwerk zurückblicken kann, und einem ein "Hach!" entfährt :-)
    Echt fleißig bist Du!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      dieses "Hach" am Tagesende ist eines der Besten! :D

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    sehr aufmerksam von dir das du ein Bild extra für mich mit einstellst :-)
    Da kann ich sehen, das es bei eurem Techniktraining irgendwie auch so zugeht, wie es früher bei unserem zuging.
    Als ich mit dem Rennrad anfing, habe ich auch einen Kurs gemacht. War wirklich hilfreich.
    Und ich habe tonnenweise Pylonen umgefahren :-))))
    Nur mit den Bäumen musst du aufpassen. Bitte nicht die Bäume umfahren, das tut weh.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      aber immer gerne doch! :D

      Umfahren wollte ich eigentlich nur den hinteren Baum, weil er einfach nicht zur Seite ging, als ich dahergewackelt kam! ;) Das Training ist super, ich hatte vor Jahren sowas fürs Geländemotorradfahren gemacht und das hat mir auch sehr viel Sicherheit gebracht.

      Löschen