Donnerstag, 12. Mai 2016

Und was machst du?

Ist die häufigste Antwortfrage, wenn ich erzähle, dass ich Urlaub habe(n werde).
Meine Antwort lautet dann meistens: Gar nichts!
Das stimmt zwar nicht, beinhaltet aber für mich das Wesen des Urlaubes an sich. 
Schöne Dinge, die mir Spass machen und gut tun, mache ich ja auch während der Zeiten, in denen ich arbeite. Im Urlaub bleibt also dazwischen einfach reichlich Zeit, mal "nichts zu tun", einfach mal nur dazusitzen und vor sich hin zu schauen. (frei nach Astrid Lindgren)
Das lässt mich auch meine gewohnten Freizeitaktivitäten etwas anders empfinden, mehr genießen und wenn dann auch noch die eine oder andere "Aufräumaktion" in Keller, Garten oder sonstwo dazukommt, bin ich mehr als zufrieden.

Deswegen gibt es auch nicht sehr viel von meinen Urlaubserlebnissen zu berichten. 
Am Montag wollte ich zum Beine auslockern mit meinem Rad ins übernächste Café fahren und habe wohl eine Abzweigung übersehen und bin anstatt in Straßwalchen bei einem Urlaubseisbecher zu sitzen, eine wunderhübsche, hügelige Runde gefahren, um dann schließlich wieder zuhause, in meinem Stammcafé/Lieblingsbäckerei die verlorenen Kalorien wieder aufzufüllen! 
Hier wußte ich zumindest wieder wo ich war!
Immer schön, ob geplant oder nicht - Blick nach Gebertsham
DA wollte ich eigentlich hin!
Dienstag habe ich mich aktiv in die Gartenarbeit gestürzt, bevor ich abends zu einem Lauftechniktraining aufgebrochen bin, das ich auch heute noch "nachspüre".
Schließlich muss ich erst wissen, was ich machen will, bevor ich anfange
Gestern habe ich mich dann also mal mitten in den Garten gestellt, um zu sehen, was zu tun ist, dann bin ich los und hab die Kamera geholt! :D
















Nach einer ausgiebigen Fotosession war es dann auch schon Zeit zu Chaya zu fahren und einen schönen Waldspaziergang mit ihr zu machen - endlich mal wieder barfuss über die Wiesen und die Waldwege zu spazieren und die Zeit mit ihr und meiner Schwester zu verbringen, bis ich zum Mittwochs-Lauftreff  (mit müden Beinen!!!) ging.

Aber weil Abwechslung auch mal sein muss... heute steht noch etwas "ganz anderes" am Programm. Ich werde berichten!


Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    da hattest du wohl so viel Spaß am Radeln das dein Unterbewusstsein dich noch ein bisschen weiter schicken wollte als du es geplant hattest :-)
    Ja, einfach mal nichts tun macht man viel zu selten, oder?
    Irgendwie ist immer was zu tun und dabei kann "Nichts tun" auch mal richtig schön sein.
    Ich finde dein Urlaub hört sich wie .... Urlaub an :-)
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß dabei
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      am Anfang machte es schon noch Spass, da ging es auch relativ eben dahin. auf der Heimfahrt habe ich dann allerdings doch das eine oder andere Mal (leise) geflucht, da ich einfach nicht auf Radtour oder Anstrengung eingestellt war! ;D
      Danke! Spass habe ich. :)

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    fürs Nichtstun ist aber eine schöne Fahrradtour mit noch schöneren Bildern bei rausgekommen :-)

    Warum kenne ich eigentlich Dein Stammcafe und Lieblingsbäcker nicht? *grübel* ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      hmmm... gute Frage.
      Weil wir immer woanders gegessen haben? Aber im Vorbeifahren habe ich sie dir doch sicher gezeigt, oder?

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    den Urlaub mit "Nichts"tun zuhause verbringen - ich liebe das! :-) Weiterhin viel Freude dabei; ich bin sicher, du wirst es sehr genießen!

    Liebe Grüße, gespannt auf dein heutiges Programm
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ich genieße es auch sehr! Hui, da habe ich mit meiner letzten Bemerkung wohl Erwartungen geweckt. Also es war gar nichts besonderes. Nur für mich halt nicht alltäglich! :)

      Löschen
  4. "...heute steht noch etwas "ganz anderes" am Programm. Ich werde berichten! "
    Ich rate mal. Tanzen? :-)
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,
      auch wenn es im weitesten Sinne sogar etwas mit Tanzen zu tun hatte (was ich vorher gar nicht wusste), nein, tanzen war ich nicht!! :)

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    so stelle ich mir ein schöner Urlaub vor - nach Lust und Laune das machen worauf man gerade Lust hat und dazwischen nach Belieben Sport oder eben einfach gar nichts zu machen :-) So einen Urlaub könne ich mir auch vorstellen – bei dem herrlichen Wetter sowieso!
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      das Nichtstun wird mir heute von herrlichem regenwetter noch versüsst, da kann man nach einem schönen Regenlauf dann die Couch noch besser genießen, als bei strahlendem Sonnenschein. :)

      Löschen
  6. Liebe Doris,

    Du machst es ja spannend, was da "ganz anderes" noch folgt?
    Deine Urlaubsvorhaben sind genau die Richtigen, alles mit Maß und Ziel, ohne Stress und Hektik, das gefällt mir und ich wünsche Dir viel Spass dabei und freu mich schon auf meine Urlaubswoche :-)

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ach herrjeh - ich hoffe, ihr erwartet da jetzt keine Wunderübungen! Es war ja nur ein kleiner Ausflug, etwas, was ich selbst schon ewig nicht mehr gemacht habe, für viele Leute aber sicher zum Standardfreizeitprogramm gehört...
      Wann ist es denn bei dir soweit? Nach Pfingsten? Da wünsche ich schon im Voraus viel Spass und gute Erholung! :)

      Löschen
  7. Liebe Doris,

    ich gehöre ja eher zu den "inUrlaubfahrern', aber deine Methode klingt auch sehr erholsam. Und mit den WingsForLife hast du doch schon ungewöhnlich angefangen.
    Jetzt frage ich mich ja auch sehr was du gemachst hast. Wandern? Reiten? Paddeln? Kegeln? Minigolf? (Schwimmen machst du ja sowieso.)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      ich bin früher auch sehr viel und gerne verreist, aber erst hat sich das durch meine Selbstständigkeit (bzw. den dazugehörigen Zeit- und Geldmangel) stark reduziert und ist seit ich in hier in diesem Haus wohne, so gut wie zum erliegen gekommen. Hier habe ich alles, was ich auch im Urlaub gerne hätte, auch wenn es sicher nicht dasselbe ist! ;)

      Löschen
  8. Liebe Doris,

    dieses treiben lassen ist der absolute Luxus... Urlaub pur. Und ich bin gespannt, was Du zu berichten hast. :-)

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ich genieße das sehr - zwischendurch ein wenig "Programm" tut zwar auch gut, aber am liebsten spontan! :D

      Löschen