Sonntag, 2. September 2012

Ist das wirklich möglich???

Samstag später Nachmittag - ideale Lauftemperaturen - der angekündigte Regen scheint etwas gegen die Wallerseeregion zu haben und kam einfach nicht vorbei und so ist es trocken, bewölkt, 13°C, perfekt für einen langen Lauf.
Den gehe ich diesmal alleine an, weil es der erste 10+km Lauf seit meiner Zwangspause ist und ich ganz gemütlich in meinem Tempo laufen will. Schon wie ich vor das Haus hinaustrete, atme ich ganz tief die frische Luft ein - ahhhhh herrlich! Ich trabe los, gemütlich den Hügel runter zur Hauptstraße und darüber, dann in Richtung Wenger Moor. Hier kommt mir ein anderer Läufer entgegen, ein kurzer Gruß und weiter geht's. Auf Schotterwegen durch das herrliche Moor genieße ich einfach nur die Gegend, ein gelegentlicher Blick auf mein Garminchen bestätigt mir, dass ich mich im "Wohlfühlpulsbereich" befinde. Gut so.
Für die 2. Hälfte hab ich mir ein Hörbuch auf meinem mp3-Player mitgenommen, das mich ablenkt, anders als Musik, mein Tempo aber nicht beeinflusst. Gelegentlich rollt ein Zug an der parallel verlaufenden Bahnstrecke bei mir vorbei, über die Wiesen hoppelt ein Feldhase. Schon fast am Ende der Strecke angekommen, kurz vor Seekirchen überhole ich noch einen Spaziergänger.
Fällt euch was auf?
Mir wurde es eigentlich erst bewußt, als ich schon wieder in der S-Bahn zurück nach Neumarkt saß: 1 (in Worten "ein") Läufer und 1 (dito) Spaziergänger auf einer Strecke von über 11 km, am Wochenende, bei idealen Laufbedingungen??? Keine Radler, keine anderen Ausflügler? Am Weg vom Bahnhof nach Hause, mit kurzem Zwischenstopp bei meiner Lieblingsbäckerei ging ich - langsam trabend - den Lauf noch mal in Gedanken durch, ob ich nicht vielleicht den einen oder anderen Läufer einfach ausgeblendet habe. Aber da war wirklich niemand unterwegs.... Das ist mir, seit ich in dieser wunderschönen Gegend wohne, noch nie passiert und war mir deshalb eine spezielle Erwähnung wert! --> "Allein, allein" :)

Kommentare:

  1. Hat es Dich gestört, liebe Doris?

    Ich hätte es genossen, bei solchen idealen Wetterverhältnissen in schöner Umgebung einfach nur meine Ruhe zu haben :-)

    Manchmal ist es aber schon merkwürdig, nach welchen Kriterien sich die Menschen in die Natur begeben oder eben halt auch nicht.

    Einen guten Wochenstart wünscht
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein! Überhaupt gar nicht :)).

      Sonst wäre es mir wohl schon während des Laufens aufgefallen - aber da hab ich einfach nur die Gegend und die Ruhe genossen. Nur erstaunt hat es mich schon, weil auf dieser Strecke zusätzlich noch am Sonntag ein Halbmarathon stattfindet!

      Lieben Gruß, Doris

      Löschen