Sonntag, 18. November 2012

1x langsam, 1x schnell

Aber nur, wenn man es zulässt!
Ich geh ja manchmal nach der Arbeit gleich in Salzburg laufen, weil ich dadurch gerade im Winter gelegentlich noch ein wenig Tageslicht erhaschen kann. Allerdings las ich auch immer wieder in den Blogs auf meiner Leseliste, dass Anne oder auch Volker gelegentlich mal von der Arbeit heimlaufen. Auch meine Arbeitskollegin macht das von Zeit zu Zeit, da begleite ich sie das Stückchen bis zu ihr und lauf dann in einer Schleife wieder zurück zur Arbeit, um mich dort umzuziehen und dann gemütlich heimzufahren. Also wollte ich jetzt auch mal ausprobieren, ob das was für mich ist und habe mir für Freitag mal einen Teil der Heimstrecke vorgenommen. (Teil deshalb, weil ich ja nicht gerade ums Eck wohne und die von Google Maps angegebenen 30,6km für mich lahme Socke ja das halbe Wochenende gedauert hätten!)
Bis nach Eugendorf zu laufen, war mein Plan, das wären so an die 13km gewesen. Eigentlich ja leicht zu schaffen, ABER:
1.Kaum war die Sonne weg, war mir kalt! so richtig!! Trotz laufen - am Rücken hab ich geschwitzt und am Hals und an den Ohren gefroren??!
2. Auch wenn die Strecke wirklich schön ist - abwechslungsreich ist was anderes. Außerdem geht es ständig leicht bergauf, was mein Lauftempo nicht unbedingt in die Höhe geschraubt hat.
3. Verläuft die Strecke annähernd parallel zur Bundesstraße, auf der "mein" Bus fährt, der mich dann auch ab Eugendorf nach Hause hätte tragen dürfen.
Langer Rede kurzer Sinn: Ich hab nach gut 9km (2 Busstationen früher als geplant) abgebrochen, weil ich genau an einer Abzweigung zur B1 festgestellt habe, dass ich kaum Wartezeit für den nächsten Bus hätte --> 9,74km in 1h08 und der Bus kam 4 min später!

Heute mal ganz anders - ich hab mich der Laufgruppe meiner Schwester angeschlossen, die um den Obertrumer See liefen und einfach mal geschaut, wie lange ich deren Tempo mitlaufen kann. Schon alleine das Wetter scheint mich beflügelt zu haben, heute gewann zur Abwechslung mal wieder die Sonne gegen den Hochnebel! Es ging ca. 10 km ganz gut, dann hab ich noch 2km etwas gekämpft und schließlich aufgegeben. Ich hab die anderen laufen lassen, um mich nicht von ihrem Tempo beeinflussen zu lassen, bin dann einen knappen km gegangen und die restlichen 2km ganz gemütlich zurückgetrabt. Für einen Tempolauf war es für mich ungewohnt lang, ich kam insgesamt auf 14.1km in 1h32.

Kommentare:

  1. Das ist eigentlich eine gute Idee, von der Arbeit nach Hause zu laufen, aber es stimmt schon- momentan friert's einen immer irgendwo, ich kenn das vom Fahrradfahren.
    Deine Idee mit den Schokoladenäpfeln gefällt mir übrigens richtig gut!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viellecht wäre es klüger gewesen, das erste Stück mit dem Bus zu fahren und das 2. zu laufen, um nicht verschwitzt in der Gegend rumstehen zu müssen. Aber dann wären die letzten Sonnenstrahlen halt auch wieder weg gewesen...
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  2. Ein gute Idee, von der Arbeit nach Hause zu laufen, wenn alles passt. Heute stimmten die Bedingungen wohl nicht ganz. Vielleicht beim nächsten Mal.
    Und Dein langer Tempolauf gefällt mir gut. Das Tempo hätte ich nicht über die Strecke gebracht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht, wenn ich alleine gewesen wäre, Bianca! Aber der Herdentrieb hat da viel mitgespielt! Gleich am Anfang lässt frau sich doch nicht so gerne abhängen ;).

      Löschen
  3. Ganz ehrlich: Wenn der Bus fasst auf die Minute genau mit mir an der Haltestelle ankommt, hätte ich ihn auch genommen. Knapp 10 km sind doch ok, vorallem wenn man, sorry frau, heute eh nochmal 14 km flott unterwegs ist.

    Ich bin allerdings bis dato noch nie von der Arbeit nachhause gelaufen. Ich hab das immer nochmal vor. Diesen Sommer bin ich mit Umweg nur mal hingelaufen. Umweg deshalb, weil ich es nur gute 4 km zur Arbeit habe ;-)

    Schönen Abend noch und einen guten Wochenstart
    wünscht
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das erleichtert mir mein Gewissen ;)
      Hoppla, ich dachte, ich hätte da mal gelesen, dass du das auch schon gemacht hast. Hmmmm... vielleicht war es mal geplant?
      Aber ich finde die Idee nach wie vor gut, nur die Streckeneinteilung muss ich noch nachbessern.
      LG und einen guten Wochenstart, Doris

      Löschen
  4. Liebe Doris, nicht schlecht!! Ich müsste etwa 17 km nach Hause laufen, mir wäre das einfach zu weit. Wir waren das WE in OÖ und hatten nur Nebel, schön zu lesen, dass es hier besser war.

    Freue mich auch schon auf Dienstag.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen