Freitag, 28. Dezember 2012

5:2

Mit diesem Verhältnis lässt es sich leben.
5 Tage frei, 2 Tage arbeiten. Auch wenn ich mich an diesen beiden Fenstertagen manchmal gefragt habe, warum ich nur 2 Tage arbeite, wenn doch die Arbeit von 5 Tagen gemacht werden muss??? Oder anders ausgedrückt: Ruhige Zwischenfeiertagsarbeit ist was anderes! Hinzu kam dann noch das eine oder andere "Kommunikationsproblem", das meiner Ausgeglichenheit nicht unbedingt zuträglich war. Aber - als hätte ich es geahnt, gab es da heute nach Feierabend noch die Laufverabredung mit Sandra. Ganz gemütlich liefen wir im leichten Dauerregen zu den Salzachseen und wieder zurück, hatten ausgiebig Zeit zum quatschen und nach gut 9km und einer Stunde war die Welt wieder in Ordnung :) .

Kommentare:

  1. Das tut mir leid, dass Du noch solchen Stress hattest, liebe Doris.

    Umso schöner, dass der Lauf das alles wieder richten konnte. Nun sind ja erstmal wieder freie Tage. Ich hoffe, Du mußt Montag nicht nochmal zur Arbeit.

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
  2. Ich war ja schon darauf gefasst, dass es rund gehen würde, aber trotzdem fragt man sich dann manchmal, ob das so sein muss... ;)
    Montag hab ich frei, da lauf ich in Seekirchen bei einem netten Silvesterlauf mit und freu mich über 4:3!
    Lieben Gruß, Doris

    AntwortenLöschen
  3. Oje, ich hoffe, es wird für Dich bald bessere Zeiten geben. Für den Silvesterlauf drücke ich Dir ganz fest die Daumen. Einen guten Rutsch und bis bald
    kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Kathrin,
      auch dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr!
      Solange ich meinen Unmut durch ein einstündiges Läufchen beseitigen kann, ist ja alles noch ok. Ich "fürchte" nur, mich mit der Zeit in eine Ultraläuferin verwandeln zu müssen ;D!!
      Lieben Gruß und bis bald, Doris

      Löschen