Dienstag, 18. Dezember 2012

Erschüttert

Heute wurde mal wieder mein Vertrauen in GPS Geräte, bzw. die dahinterstehende Technik erschüttert.
Seit ich mein Garminchen habe, durfte ich mich ja schon gelegentlich über unsichtbare Höhenmeter oder auch trocken durchschwommene Flüsse wundern. Nachdem sich mein FR allerdings Sonntag und Montag den Ausfällen der letzten Woche angeschlossen hat, habe ich jetzt mal versucht, alle noch gespeicherten Infos ins Internet zu laden, um den Speicher zu entlasten. (Keine Ahnung, ob das was bringt, aber es war halt eine Idee). Dabei tat sich ein neues Aha-Erlebnis auf. Vorletzte Woche lief ich mal eine kurze Runde in Obertrum und habe vor dem umkehren bemerkt, dass die Entfernung einfach nicht stimmen konnte. Also habe ich gestoppt und neu gestartet und die Strecke dann einfach für mich mal 2 gerechnet. Den ersten Teil dieses Laufs habe ich mir nun erstmals genauer angeschaut.
Ich bin vom Südende des Obertrumer Sees losgelaufen, dem Ostufer entlang, Richtung Norden. Die Aufzeichnung beginnt allerdings ca.1km nördlich des Sees im(!) Nachbarsee und führt dann quer durch den Trumersee in die Nähe der Stelle, an der ich kehrtgemacht habe. Vielleicht bin ich ja doch heimlich im Training für einen Triathlon und weiß nur nichts davon??? Nun gut, das war die eine Erschütterung. Die andere war, dass ich auf diesen von Garmin gemessenen 1,39km sage und schreibe 33.927HM überwunden habe!!
Das macht mir mal nach!!

Mein Wunderlauf ;)

Kommentare:

  1. Ja ja, jetzt kram mal zu Weihnachten die ganzen Wundergeschichten aus der Bibel raus. Von wegen übers Wasser gehen und so...

    Was die 33tsd HM angeht: In den Himmel auffahren ist erst Ostern dran, glaub ich, wenn ich das noch richtig weiß ;-))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoppla, da bin ich wohl meiner Zeit voraus :D!

      Löschen
  2. :lol:

    Angesichts dieser Höhendifferenz ist auch akzeptabel, dass du 17 Minuten pro km gebraucht hast. Mit so einem Tempo würde ich dich normalerweise in die Seniorenwalker-Schublade stecken!

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Tempo hab ich gar nicht mehr beachtet, nachdem ich gesehen habe, dass die Strecke nicht stimmt. Aber ein Spaziergang mit eingebautem Picknick würde auch so lange dauern oder? ;))

      Löschen
  3. Wow, Doris Du bist eine Wunderfrau!! Übrigens vielen Dank für Dein Angebot beim Umzug zu helfen. Ich komme wirklich sehr, sehr gerne darauf zurück. Wir werden bestimmt, jede helfende Hand brauchen können.

    Falls wir uns nicht mehr lesen vor den Weihnachten, wünsche ich Dir schon jetzt ein Frohes Fest und einen guten Rutsch.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, ob sich die Wunderkräfte nicht auch irgendwie beim Umzug einsetzen lassen :D!
      Du rufst mich einfach an, wenn es soweit ist, ok?

      Bis dahin auch dir angenehme Feiertage, ich nehme an, ihr feiert in Graz. Falls es sich ausgeht, gibts morgen noch einen Post, ab dem Abend bin ich dann nämlich bis 26.12. in Klausur.
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen