Sonntag, 3. November 2013

Urlaubseindrücke

Für mich ist das schönste am Urlaub, dass ich, egal was auch immer ich mache, genügend Zeit dafür habe. So werden die Tage in Vorarlberg immer etwas besonderes, ohne dass ich etwas besonderes unternehme. Aber auch der heutige Nachmittag, den ich dazu genutzt habe, aus den Laubmassen auf der Wiese ein großes Igelüberwinterungsquartier zu "bauen", war richtig erholsam.

Hier noch ein paar Eindrücke aus Vorarlberg:

Blick auf den "Karren" von der Wohnung meiner Mutter aus
Am Freitag stand ein Treffen mit Pia auf dem Programm. Meistens treffen wir uns in Bregenz, wo wir vor mittlerweile 12 Jahren unsere Ausbildung zum Mentalcoach gemacht haben.
Schon am Weg zum Bahnhof traf ich auf wahre Konzentrationskünstler - oder hat etwas jemand dieser Katze das Märchen vom ausgesetzten Baby-Alligator, der in der Kanalisation weiterwächst, erzählt? Jedenfalls war sie weder durch Autos, Fahrräder, Kinder, Fotografinnen oder ähnlichem davon abzubringen, das Kanalgitter zu beobachten!
Konzentrationswunder
In Bregenz angekommen gönnten wir uns zuerst einen langen Spaziergang. Und da dachte ich mir: Wenn Volker bis an die österreichische Grenze laufen kann, kann ich auch bis Neu-Amerika spazieren. Das haben wir auch getan und dort diesen wunderbaren Baum entdeckt.
Neu Amerika im November

 



Am Nachmittag ging es dann noch eine kleine Runde nach Bregenz - dort steht die Kunst übrigens einfach so auf der Straße rum...

 
Das reichte mir für den Tag an Bewegung. Den nächsten Lauf gab es darum erst am Samstag - da lief ich vorbei an der Karrenbahnstation in Richtung Gütle, drehte allerdings schon dort um, wo ich mir früher des öfteren die Nächte um die Ohren geschlagen hatte, weil ich ab dort auf die Straße hätte wechseln müssen und dazu hatte ich nach diesen herrlichen Herbstwegen keine Lust.
Wo läuft sie denn?
Das mit dem Selbstauslöserzeiteinschätzen muss ich noch üben! :D




Kommentare:

  1. Sehr herbstliche Eindrücke, liebe Doris! Du konntest deine freien Tage offensichtlich sehr genießen, super! Das mit dem Selbstauslöser kriege ich übrigens auch noch nicht so gut hin. Zudem hat mein Kamerachen keine Serienbildfunktion, das macht es noch schwerer.

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Serienbildfunktion! Manno - die hab ich ja ganz vergessen!! Ich werde weiterüben!
      Die paar Tage "weg" haben gut getan, so komme ich viel eher in Urlaubsstimmung, als wenn ich "nur" daheim bleibe, deswegen fahre ich gerne gleich zu Beginn des Urlaubs kurz weg. Jetzt genieße ich zuhause weiter!

      Löschen
  2. Amerika liegt auch in Sachsen und zwar in der Nähe von Penig und der Rochsburg. Da bin ich mal durchgelaufen bei einer HM Vorbereitung. Mein Mann hat getagt und ich bin statt Damenprogramm (Brotbacken) eher gelaufen. Schöne Bilder hast du gemacht. Ich dachte erst man könnte unter der Wurzel gebückt durchlaufe.

    LG Bärbel (die wiedermal keinen Link hier reinkopieren kann)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      Also bis nach Sachsen wäre mir aber zu weit gewesen! ;D
      Eigentlich ist Neu Amerika ja eine Straße dort ganz in der Nähe, aber auch der Teil des Seezugangs, der im Sommer eher einem Adria-Strand ähnelt wird so genannt.
      Link reinschreiben geht auch nicht?

      Löschen
  3. Die liebe Doris setzt auch immer noch einen drauf. Während ich es mit Müh und Not an die österreichische Grenze schaffe, machst Du Dich gleich auf nach Amerkika :-)

    Der Baum sieht witzig aus, als ob er sich zieren würde sich die Füße nass zu machen :-)

    Kunst auf der Straße, da gäbe es bei uns bestimmt gleich wieder Sicherheitsbedenken ...

    Willommen daheim und liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Volker,
      ja, ich habe auch den Eindruck, als würde er auf Zehenspitzen in Richtung See tapsen!
      Das mit der Kunst tut doch nichts. Er steht ja ordnungsgemäß auf einem Parkplatz, wegtragen geht nicht und kaputtmachen kann man das Ding auch nicht so leicht :D.

      Löschen
  4. Liebe Doris,

    einfach herrlich, die bildlichen Eindrücke. V.a. der Baum ist wunderschön, gefällt mir deutlich mehr als der Porsche, wenn er auch als Kunst gilt und der Baum "nur" Natur ist. Ich hoffe Du hast genügend Erholung und Entspannung im Gepäck gehabt, so dass es lange anhält und was den Konzentrationskünstler angeht, das wäre doch mal eine Herausforderung, oder? ;-)

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ging es genau so lieber Christian,
      ich habe beim Baum weit mehr Zeit verbracht, als beim Porsche. Den fand ich nur witzig, wie er so zwischen den anderen Benzinkarossen da stand!
      Das mit der Konzentration übe ich aber lieber woanders. Stundenlang am Gehsteig zu sitzen, reizt mich jetzt grad gar nicht! ;D

      Löschen
  5. Hallo Doris,
    sehr schöne Bilder, die die Herbststimmung gut eunfangen. Den Baum finde ich toll. Und den Porsche witzig!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Elke,
      ja, an Herbststimmung gab es auch mehr als genug! ;D

      Löschen
  6. Tolle Bilder hast Du aus dem Urlaub mitgebracht! Das mit dem Selbstauslöser bekomme ich auch nicht "gebacken". Aber ich nehme ja sowieso selten meine Kamera mit zum Laufen.
    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bianca,
      ich hab mich eigentlich noch nie eingehender mit dem Selbstauslöser beschäftigt. Aber die Strecke dort bot sich einfach dafür an, es mal zu probieren!
      Gelegentlich nehme ich die Kamera ganz bewußt mit - oft schon mit dem Hintergedanken, ein paar schöne Eindrücke für den Blog festzuhalten.

      Löschen
  7. Liebe Doris,

    der Baum ist sensationell. Wirklich. Und das mit dem Selbstauslöser wird schon noch klappen. Ein kleiner Tipp: Die Kamera auf Mehrfachbelichtung einstellen. Dann ist mit etwas Übung sicher ein brauchbares Foto dabei.

    Das Wichtigste aber ist: Du hast die Zeit genossen!

    Liebe Grüße
    Rainer 8-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      ja und ich genieße immer noch ;). Zwar habe ich gerade wieder eine "Verschiebung" von meinem Installateur bekommen (eigentlich sollte die Heizung ausgetauscht werden), aber ich kann die Urlaubstage hier auch ohne Handwerker gut nutzen! :)

      Löschen
  8. Ein Heimaturlaub ist immer etwas ganz Besonderes :) Ich freue mich auch immer, wenn ich nach Hause fahre! Wunderschöne Bilder!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kathrin, ich fahre auch gerne nach Vorarlberg, aber ein bißchen lieber dann immer wieder hierher! ;D

      Löschen