Sonntag, 10. Februar 2019

Serienbremse(n)

Getreu dem Motto: Eine Bremse kommt selten allein, hat sich kurz nachdem die Folgen der "Sturzbremse" vorbei waren, eine Erkältungsbremse eingestellt! Wieso können diese Dinger nicht einfach alle zusammen auftauchen, dann würde man einmal im Jahr eine Woche darniederliegen und dann wäre alles vorbei!?!

Aber der Reihe nach.
Nachdem mir der viele Schnee (trotz Kitschbilder) auf die Nerven ging dachte ich mir: Wenn der Regen nicht zu mir kommt, fahre ich eben zu ihm. Naja, ganz so war es nicht - es stand einfach mal wieder ein Besuchswochenende bei meiner Mutter an und dann fand noch ein sehr hörenswertes Konzert in Rankweil statt, also kehrte ich dem Schneewinter den Rücken und fuhr 'gen Westen.
Der Bregenzer Hafen
Vielleicht mag ich Bregenz ja auch deshalb so gerne, weil es ohne ersten und letzten Buchstaben Regen heißt? Diesem Namen machte es am Donnerstag bei meiner Ankunft jedenfalls wieder alle Ehre und so nutzte ich die ersten Stunden am Bodensee gleich mal für einen herrlichen Regenlauf. Sogar der Versuch, zwischen meine Schlurfschritte einen etwas zügigeren Kilometer einzustreuen, funktionierte ganz wunderbar!
 
Am Abend besuchte ich dann noch besagtes Konzert/Musikkabarett, das für sich alleine schon die Anfahrt wert gewesen wäre!
Georg Nussbaumer mit Philipp Lingg
Leider war es das dann auch mit den Wochenendaktivitäten, denn am nächsten Morgen weckte mich schon ekliges Halsweh, das sich bis zum Nachmittag zu einer Erkältung mit Gliederschmerzen, rinnender Nase und rundum Müdigkeit/Mattheit auswuchs. Also tat ich das, was man in so einem Fall machen sollte - Pause! Ich lag abwechselnd im Hotelzimmer und auf der Couch meiner Mutter herum
Meine Liegepause am Balkon meiner Mutter
und verbrauchte ca. sieben Tonnen Taschentücher. Schlafen konnte ich nicht, wegen Atemnot und Druck in den Kiefer- und Nebenhöhlen, die Laune sank, das Treffen mit meiner Freundin Pia sagte ich ab.
Heute, am dritten Tag fühlt sich zumindest mein Hals wieder besser an und ich denke mal, morgen werde ich wieder zur Arbeit gehen können.  Der nächste Sport muss allerdings noch warten. 😞

Kommentare:

  1. So einen freundlichen Schneemann als Krankenbett-Unterhalter und Gute-Laune-Bewahrer hatte ich allerdings nicht während meiner ebenfalls einige Tage währenden Infektphase vergangene Woche. Blöde Viren - aber ob die jemals vom Artensterben betroffen sein werden? Ich zweifele daran und schätze, dass sie noch in fremden Galaxien ihr Unwesen treiben werden, wenn die unsrige längst zu Staub zerfallen ist.

    Dir liebe Doris schnell und vollständige Genesung und soviel Regen wie du brauchst und magst zur Zufriedenheit. Aber bitte nur auf deiner Seite der Alpen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      der Schneemannbau bei/für meine Mutter muss sein, weil sie ja gar nicht mehr rauskommt und so zumindest einen, wenn auch flüchtigen, neuen Besucher hat! :D
      Leider bin ich wieder daheim und hier regnet es nicht, sondern es schneit mal wieder... Laut Prognosen bis mindestens morgen. grmpfffffff, aber wie ich bei dir lesen konnte, existiert der Frühling ja doch noch und wird hoffentlich eines schönen Tages auch hier eintreffen! ;)

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    tatsächlich eine Erkältung :(. Wie doof. Ausser Pause, Ruhe und Vitaminen ist da ja leider nichts zu machen. Ich war ein paar Tage mit verkühlten Kollegen im Auto unterweges, aber glaube ich habe es geschafft, um zu entkommen. Ich mag Erkältungen wirklich gar nicht.
    Der Schneeman ist ja herzallerliebst auf dem Balkon und konnte dich hoffentlich aufheitern. Ich wünsche dir gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      ja und (nach langer Pause) mal wieder einer, bei dem ich mich am liebsten ins Bett legen und bis zum Sommer durch schlafen würde! :/ Aber das geht nicht, weil ich im liegen noch weniger Luft bekomme, als beim sitzen oder stehen! ;)
      Danke, ich baue die Schneemänner immer, wenn bei meiner Mutter genügend Schnee liegt und sie freut sich jedesmal darüber! :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    au weia, da hat es Dich aber richtig erwischt! Aber man kann halt nichts dagegen machen. Außer sich Ruhe gönnen und pflegen. Ich wünsche Dir ganz herzlich gute Besserung und das der Papiertaschentuchverbrauch auch wieder rasant zurückgeht!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ja, diesesmal so richtig. Aber zum daheimbleiben reicht es dann auch wieder nicht, also schnupfe ich jetzt in der Arbeit rum und stecke vermutlich alle an. ;)
      Aber der Abend gehört nur der Couch und einem Eimer Tee! :D
      Danke!

      Löschen
  4. Verkehrte Welt, liebe Doris,

    hier Regen satt und kein Schnee und bei Dir Schnee ohne Ende und keinen Regen. Wenigstens nehme ich den Regen nach wie vor eher mürrisch als mit Begeisterung.

    Diese Sche...-Erkältungen, dass es dagegen immer noch nichts gibt :-((

    Gute Besserung und liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      in Salzburg schneit es schon wieder (in Bregenz regnet es noch - hab ich gerade auf einer Webcam "kontrolliert"!). Das ist das einzig positive an meinem Schnupfen, ich "darf" ja gar keinen Sport machen, also bleib ich heute Abend daheim im Warmen! :D
      Danke!

      Löschen
  5. Liebe Doris,

    ich wünsche Dir rasche und volständige Genesung, so eine Erkältung braucht kein Mensch.
    Dafür konntest Du zuvor im Regen laufen und Dich kulturell berieseln lassen, wenigstens etwas nicht einbremsendes 😉
    Nochmals gute Besserung

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ja da hatte ich Glück, dass ich gleich den Ankunftstag so gut nutzen konnte! :D
      Naja, jetzt habe ich eine Ausrede heute nicht in den Schnee raus zu "müssen", werde die Beine am Abend hochlegen und ruhen... ;)

      Löschen
  6. Gute und schnelle Besserung, liebe Doris! Wenn man mal "die Seuche hat", scheint ein Missgeschick das nächste zu jagen. Kurier dich schön in Ruhe aus und fröne deinen weiteren Hobbies ... dann klappt es auch bald wieder mit sportlichen Aktivitäten. Das Foto vom Schwan finde ich übrigens wunderschön. Wie ein Herz aus weißen Federn ...

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      "die Seuche" ist ein wirklich sehr treffender Ausdruck! :)
      Danke auch dir, es wird eben einige Tage dauern, bis ich wieder ganz hergestellt bin und die gilt es geduldig abzuwarten. Aber ich kann mich ja ganz gut ablenken, da hast du recht. ;)
      Die Bilder vom Schwan haben mich auch begeistert, ich stand vom Winkel her nämlich ziemlich ungünstig und war mir nicht sicher, ob sie was werden. :)

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    hättest Du nur mal nicht so gegen den Schnee geschimpft. Die Erkältung hast Du Dir bestimmt im Regen geholt, oder? Nun ja, wie auch immer. Gute Besserung! Der Frühling kommt bestimmt.

    Liebe Grüße (aus dem Büro)
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      nein, nein, das kann nicht sein! :D
      Ich bin mir sicher, der viele Schnee ist mir in den Gliedern gesessen und hat sich als Schnupfen Luft gemacht. ;)
      Danke, die Besserung schreitet voran, dauert eben ihre Zeit, aber so habe ich die "perfekte" Ausrede, an diesen neuerlichen verschneiten Tagen nicht hinaus zu müssen. :)

      Löschen
  8. Liebe Doris,
    da muss ich schon etwas schmunzeln, wenn ich lese, du fährst ´gen Westen und kehrst dem Schneewinter den Rücken... 😜 Aber ja, in Bregenz hat es nicht viel Schnee, sondern mehr Regen – da gebe ich dir recht!
    Solch „Spaßbremsen“ kommen selten alleine… das stimmt. War ich am 1. Februar froh, endlich dem stressigen und vollgepackten Jänner hinter mir lassen zu können, musste ich schon am 3. mit krankem Kind zu Hause bleiben und seit dem 5. bin ich selbst erkältet und somit sportlich eingebremst… Somit wünsch ich uns beide gute Besserung! 🍀 😉
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      eine Arbeitskollegin war auch ganz erstaunt, als ich ihr erzählt habe, dass ich nicht in den Schneemassen war! Das konnte sie erst gar nicht glauben. ;)
      Ach, dann hat es dich auch erwischt? Du Arme - ich hoffe, Kind zwei bleibt gesund und du wirst es bald wieder! Gute Besserung! :)

      Löschen
  9. oh oh, liebe Doris, da hat es dich erwischt. Ich hoffe aber, das es inzwischen wieder viel besser ist.
    Deinen Vorschlag mit alle "Bremsen" auf einmal finde ich super. 1 Woche niucht ansprechbar wegen sämtlicher Krankheiten/Verletzungen und dann alles gut fürs Jahr. Ich denke, du solltest dir das patentieren lassen. :-)))
    Das du die Nase voll vom Schnee hast, kann ich auch gut nachvollziehen. Manchmal ist er ja ganz lustig, aber nach ein paar Tagen sage ich ihm immer gerne Tschüss. Aber sicherlich wird auch bei euch der Schnee bald weg sein und dann bist du sicher auch wieder gesund. Und dann wird es richtig toll :-)
    Ich wünsche dir alles Liebe und Gute
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      gerade komme ich vom Patentamt zurück, aber die wollen mir diese Idee nicht patentieren! Tststs... ;D
      Hier liegt auf den Wiesen noch immer knapp ein halber Meter Schnee, das kann also noch dauern, bis der endlich weg ist! Aber ich bin ja schon zufrieden, wenn keiner mehr nachkommt (wie Montag und Dienstag diese Woche! grrrrr).
      Egal, ich pflege diese Woche noch meinen Schnupfen - tagsüber geht es mir schon ganz gut, aber ich merke, dass zB. nur eineinhalb Stunden Chor zusätzlich zur Arbeit noch zu viel sind. Da brauch ich danach sofort wieder eine Couch und Ruhe. :/
      Aber bis zum Wochenende hoffe ich doch, wieder auf den Beinen zu sein. Da soll es nämlich mild und trocken werden - :)

      Löschen
  10. Liebe Doris,
    ich glaube, so wie Lizzy, dass Viren wohl leider nie einem Artensterben unterliegen. - Insofern wünsche ich dir, dass du die Biester möglichst schnell vollständig loswerden kannst. ;-)
    Schön ist, dass du das WE bei deiner Mutter z. T. noch ganz gut nutzen konntest und deiner Mutter mit dem Schneemann bestimmt ne Freude gemacht hast! Also, bleib tapfer! :-)
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      aber man kann doch noch hoffen, was die Viren betrifft, oder? ;)

      Löschen