Mittwoch, 24. April 2019

7:4

Ein sehr ungewohntes Männer/Frauen Verhältnis zeigte sich beim gestrigen Yogakurs. Sieben Männer und vier Frauen übten gemeinsam Asanas und Atemübungen. Sehr ungewöhnlich.
Ungwöhnlich auch die beinahe sommerlichen Temperaturen, die sich hier nur durch den eisigkalten Ostwind noch ein wenig dämpfen ließen. Aber ich will mich keineswegs über eine ganze Woche Sonne pur beschweren und nutzte sie zum laufen und radeln.
Samstag lief ich nur ein paar Kilometer, bevor ich mich in die - noch - sehr erfrischenden Fluten des Wallersees stürzte, Andrea begleitete mich. Zumindest beim Lauf, am See ließ sie es nach kurzem Temperaturtest beim Sonneliegen am Steg bewenden!
 
Am Sonntag meldete sich dann die Lieblingsschwester aus dem Trainingslager zurück. Ihre Beine waren noch an tägliche Bewegung gewöhnt und um sie nicht dem kalten Entzug aussetzen zu müssen, radelte sie erst zu mir, wir dann gemeinsam auf Umwegen und einem Teil der Trumer Triathlonstrecke zu ihr (Scheiß-Ostwind!!!) und ich dann später auf kleinen Nebenstraßen wieder nach Hause.
Am Montag genoss ich den Tag erst mal bei einem herrlichen Osterbrunch - der hat sich bei Andrea und mir ja mittlerweise zu einer schönen Tradition entwickelt. Heuer hat sie die Gastgeberrolle übernommen und ich durfte nur genießen. Nach einer Verdauungspause am Nachmittag durften die Beine dann noch ein wenig Gas geben. Es wurde zwar nur eine kurze Runde mit gut 6 Kilometern, aber dafür mit ein wenig Tempospielereien. 
Die meisten Ausflügler waren schon wieder zu Hause, es war ruhig, sonnig, warm - einfach nur herrlich!
 

Kommentare:

  1. Liebe Doris,

    wirklich ein ungewöhnliches Geschlechterverhältnis, aber vielleicht hatten die Herren sich auch in der Tür geirrt? 🤣
    Das Wetter ist mir definitiv zu trocken und eigentlich hat mir die Sonne schon gereicht um den Winter-Blues zu vertreiben, aber dem Wetter sind meine Wünsche reichlich egal...wahrscheinlich wird es wieder warm und trocken bleiben 😅
    Das mit dem lieber von aussen zuschauen als ins kalte Wasser zu steigen kann ich gut nachvollziehen, würde ich genauso machen 😇

    Salut und eine angenehme Restwoche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      nachdem wir in der noch Ferienleeren Schule der allereinzigste Kurs waren, gilt diese Ausrede nicht! :)
      Hier ist es auch viel zu warm und viel, viel, viel zu trocken! Das Wochenende soll zumindest kühler werden - schauen wir mal, ob der versprochene Regen dann auch seinen Weg zu uns finden wird. Ich hoffe es! :D

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    die Andrea ist eine sehr weise Frau! Sonnenliegen statt bei eisigen Ostwind in eisige Fluten zu steigen halte ich für eine sehr gute Entscheidung. Was nicht heißt, dass Du nicht auch weise bist. Du bist weise und knallhart zugleich :-))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      da hast du ja gerade noch mal so die Kurve gekriegt! ;D

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    ui, der See ist bestimmt noch recht kalt. Aber was solls, nur die Harten kommen in den Garten :-)))
    Die Anzahl der Männer beim Yoga Kurs ist echt erstaunlich. Aber wir sind ja alle für Gleichberechtigung und vielleicht ist das ja schon das Resultat davon :-)
    Oder aber die Herren sind alle auf der Suche und dachten, sie wären die einzigen in einem Kurs voller Frauen .... :-)))
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      ach er hatte schon fast 13 Grad - ab 15 (oder 16?)werden ja auch Triathlons veranstaltet - alles also halb so wild! ;D
      Die Yogamänner muss ich allerdings in Schutz nehmen, die sind (fast) alle schon vergeben! :)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    ja also doch - hinein in die Fluten! Ich ziehe meinen Hut vor Dir.
    Mein spontaner Gedanke beim Bild mit Birgit und Gläschen: Schwesterlicher Schwips ;-) Aber recht geta, man muss sich was gönnen, so lange es geht! Bei so herrlichem Wetter.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ach ich dachte mir, wenn schon, denn schon! Aber nach ca. 1 Minute war ich auch wieder heraußen! :D
      Zum Zeitpunkt des Fotos waren wir beide übrigens noch völlig nüchtern! ;) Es war das erste und blieb - nachdem ich ja auch später noch heimradeln musste, das einzige!

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    also beim (Herren)Yoga wäre ich dabei und beim Laufen auch, in den frischen Fluten des Wallersees hätte ich aber gestreikt… 😜
    Auch hier haben wir eine frühlingshafte und sonnige Osterwoche genießen dürfen. Mal sehen wie es am Wochenende aussieht – ob es noch einmal weiß wird oder nur regnet. Die Natur wird es auf jeden Fall gut tun, etwas Nass von oben zu bekommen!
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      hihi - das kann ich sogar gut verstehen! :D
      Schön, dass der Frühling nun auch bei euch angekommen ist. Am Wochenende ist hier die Schneefallgrenze mit 900 - 1200m angegeben... :O
      Lass dich überraschen! ;)

      Löschen
  6. Hallo liebe Doris,

    auch bei dir kann ich übrigens nur per PC kommentieren weil am Tablet alle Kommentare bei Blogspot aufgefressen werden ... und ich bin nur noch selten zu Hause am PC unterwegs. Lese also bei dir immer mit ... muss aber meistens schweigen (was mir nicht immer leicht fällt :o)

    Tatsächlich habe auch ich so ein "verkehrtrumes" Geschlechterverhältnis in Yogakursen auch noch nicht erlebt. Dass die Männerzahl tendenziell ansteigt, ist mir aber auch schon aufgefallen.

    Der Wallersee ist vermutlich NOCH kälter als der Feringasee - aber in dem war ich dieses Jahr auch schon dreimal schwimmen. Bis zu einigen Minuten jeweils (immer mehrmals eingestiegen und die Dauer von mehrmals kurz untertauchen immer weiter gesteigert) zwischen QiGong und Planking-Einheiten. Das ist schon toll, wenn man sich überwunden hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      seltsam - scheinbar ist Blogger da sehr wählerisch. Akzeptiert keinen Mac, keine Tablets... tststs. :/
      Wenn man sich überwunden hat ist es super, aber noch superer, wenn man dann wieder draußen ist! :D

      Löschen
  7. Liebe Doris, dein Erlebnis in den Wallersee-Fluten lässt mich etwas gruseln ob dem, was mir Mittwoch bevorsteht. Ich habe nämlich auf Rainers Blog vollmundig angekündigt, mich zum traditionellen gemeinsamen "Anbaden" mit Rainer und Karin ebenfalls ins Wasser zu stürzen. Die beiden haben allerdings ein beheiztes Schwimmbecken ... ;-)
    Wieder eine abwechslungsreiche Woche bei dir. Sport in allen Varianten - und der "passivere" Genuss kam auch nicht zu kurz.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      oje, oje - das wollte ich natürlich nicht! Ich weiß ja nicht, wie bei euch das Wetter so ist, aber hier hat es wieder so abgekühlt, dass die Seetemperaturen wieder bei 10 - 12° rumpendeln: :O Das ist mir auch zu kalt zum schwimmen!!
      Gibt es denn kein (beheiztes) Freibad, in das du ausweichen könntest? :)

      Löschen
  8. Liebe Doris,
    uups, bzgl. der Eroberung solcher kalten Fluten wäre ich ja auch eher eine Piensbacke! Nix mit Männlichkeit, aber ich glaube eh, dass ihr das stärkere Geschlecht seid. Da geht es ja nicht nur ums Testosteron! :lol:
    Ansonsten hast du, habt ihr alles super gemacht! Allerdings hätte ich auch bei Yoga nicht so "gejubelt", is och nich so meens! ;-)
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      wenn es keinen Spass macht, wäre es ja auch doof, ins kalte Wasser zu steigen! ;)
      Ich kann es jedes Jahr kaum erwarten, bis ich endlich wieder in die Seen darf und zögere auch das letzte Mal schwimmen im Herbst gerne lang hinaus. :D

      Löschen