Dienstag, 11. Februar 2020

Vorbeugen ist besser als...

... Vitamin D Mangel oder schlechte Laune.
Erfolgreich vorgebeugt am Freitag gemeinsam mit der Lieblingsschwester bei einem wunderbaren Panoramalauf.
 
... ein böser Schnupfen, Husten, Heiserkeit oder schlechte Laune.
Vorgebeugt/bekämpft am Samstag durch Winterschwimmen, bei dem wir uns heuer erstmals durch eine dünne Eisschicht ins Wasser begeben haben!
 
... eine Winterdepression oder schlechte Laune.
Vorgebeugt am Sonntag durch einen Lauf am Wallersee, der so wunderschön war, dass ich vor lauter Staunen und Schauen gar nicht böse war, die Laufgruppe um den See um ein paar Minuten versäumt zu haben. Dafür gönnte ich mir viel Fotopausen und einen Zwischenstopp auf einer Sonnenbank. 
 
 
 
 
... sich nicht zu helfen wissen, wenn man sich doch mal überanstrengt, überdehnt oder verdreht hat (das könnte einem nämlich die Laune vermiesen!). 
Vorgebeugend bekämpft am Sonntag Nachmittag bei einem Tape-Workshop mit einem Physiotherapeuten. Wir hörten und schauten aber nicht nur zu, sondern durften auch selbst Hand anlegen.
Hier das Ergebnis:


Und nach soviel Vorbeugung können mich heute auch die Ausläufer von Sabine mit ihren Stürmen, Regen- und Schneeschauern nicht aus der Ruhe bringen.

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    nach so viel Vorbeugung bist Du ja jetzt für alle Unbill gewappnet, da kann Dich nichts mehr aus der Bahn werfen.
    Aber echt jetzt, schwimmen in einem See mit Eisschicht - unglaublich!
    Und hach, sooo viele schöne Winterimpressionen, das macht das hiesige Wetter erträglicher!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      das hoffe ich auch! ;D
      Das Wochenende war wirklich toll. Freitag bis Sonntag Strahlewetter vom Feinsten, ab Montag war dann Schluss mit lustig! Für die arbeitende Menschheit ist das ja egal, aber die Schüler, die diese Woche Semesterferien haben (und deren Eltern) finden das sicher nicht so prickelnd. :D

      Löschen
  2. Na toll, liebe Doris, das letze Bild reißt es dann auch nicht wieder raus, immer nur Sonne, Sonne, Sonne. Ich will auch!!! Wie soll ich denn schließlich vorbeugen? Egal, schon zu spät, Schnupten ist bzw. war da, Wade und Ischias hätten sich vielleicht auch tapen lassen, Laune völlig im A... ääh im Keller und überhaupt... Nur das Eisbaden neide ich Dir nicht! ;-P

    Immernoch stürmische, naßkalte, schneeregnerische Grüße aus Oldenburg
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber einen Versuch war es doch wert, lieber Volker! ;D
      Ach lass mir doch auch mal einen Wettervorteil. Die letzten Jahre habe ich immer sehnsüchtig zu deinen schneefreien Wintern geschielt, heuer trifft es mich mal sehr gut. Und weil ich die Sonne ja so gerne mit dir teilen wollte, habe ich dir viele Bilder reingestellt. :D
      Also nicht ärgern, sondern auf den nächsten Sonnentag freuen!

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    ja definitiv, viel, viel Vorbeugung! Da biste ja richtig vielseitig unterwegs und gebildet. Musst nur in Zukunft die Tapes rechtzeitig anlegen ... und nicht erst danach! LOL

    Hoffentlich war Sabine bei euch nicht mehr so stürmisch. Im Hessischen war es noch heftig genug, dass man am Montag in vielen Teilen die Schule schwänzen "durfte" ... offizielle Empfehlungen ... mit Notfallplan und so, für Eltern, die ihre Jören unterbringen mussten!

    ... aber durch Eis "kämpfen" um ne Runde schwimmen zu gehen, da bleibe ich mit Volker lieber am Land! ... aber das hatten wir ja schon! LOL

    Bleib dran und erhalte dir deinen Spaß!

    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      hmmm… du meinst, die Tapes sollten schon vor der Verletzung angelegt werden, weil eine solche möglich wäre? Sind das nicht zu viele Konjunktive? ;D
      Sabine war nicht so schlimm, wie ihre Vorgängerin, aber doch noch sehr stürmisch. Naja, heute soll es wieder ruhiger werden - ich hoffe, das trifft ein! :)

      Löschen
  4. Mensch Doris, du bist ja mal der Hammer :-)))
    Da wird einem schon warm ums Herz beim Lesen. Du tust genau das richtige, Sonne tanken wenn sie da ist, Abhärtung für weniger sonnige Zeiten und dann auch noch lernen wie du die eventuell mal verzerrten Muskeln wieder gerade biegst.
    Doris, ich bin sehr stolz auf dich. Und ein bisschen beneide ich dich auch für deinen Mut in dieses eiskalte Wasser zu gehen.
    Jetzt komm ich mir doch total verweichlicht vor .... :-))))
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      wie heißt es so schön in der Werbung: man gönnt sich ja sonst nichts! ;D
      Wenn sich die Sonnentage schon so schön am Wochenende anbieten, wäre es ja geradezu unhöflich, sie nicht zu nutzen.
      Aber dein letzter Satz löst bei mir nur leicht verwirrtes Stirnrunzeln hervor... weil dir als Langdistanz-, Triple- und Infernostarterin kann ich das nicht ganz glauben! :)))

      Löschen