Montag, 13. April 2020

Runterschalten

Da bin ich wieder!
Nachdem die Vorboten der "Veränderungen" (ich mag einfach nicht von Corona-Krise schreiben) bei mir in der Arbeit mit einer unglaublichen Hektik und Unruhe einher gingen, mit beinahe stündlich eintreffenden neuen Vorschriften und Verhaltensmaßnahmen, mit Verunsicherung bei Kolleginnen und Bekannten wegen unangekündigter Zwangsversetzungen etc., habe ich mir kurzentschlossen ein paar persönliche Auszeiten verordnet, um zumindest im privaten Bereich einen oder zwei Gänge runterschalten zu können. (Darunter fiel auch mein Blog und das kommentieren bei Bloggerfreunden.) Das ist mir soweit auch ganz gut gelungen und mittlerweile hat sich die Stimmung auch größtenteils wieder beruhigt.

Für mich persönlich hat sich in den letzten Wochen, bis auf den Wegfall meiner "privaten" Termine gar nicht so viel verändert.
Ich gehe nach wie vor zur Arbeit und bin auch (noch) am gleichen Arbeitsplatz. Dadurch erspare ich mir den Lagerkoller durch "Einzelhaft"! Ok, ich habe heuer früher damit begonnen, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, als sonst, aber die Öffis wurden hier so ausgedünnt, dass mir gar nichts anderes übrigblieb. So nutze ich meinen Arbeitsweg zum radeln und meine freien Tage zum laufen.
Schwimmen kann ich ja sowieso im Wallersee, das hab ich den ganzen Winter gemacht und mittlerweile sind die Temperaturen schon wieder so angenehm, dass ich fast ein schlechtes Gewissen bekomme, wenn ich nach 15 Minuten schon wieder aufhöre!
Klar fehlt mir Chaya, aber Birgit schickt mir regelmässig Videos von ihr!
Ja, auch die gemeinsamen Unternehmungen, Läufe, Gespräche mit ihr und Vereinskolleginnen sind mir abgegangen, aber auch dafür haben wir Abhilfe geschaffen. 
Einmal pro Woche gibt es eine Gruppen-WhatsApp-Videophonie mit den Mädels und Heide hat auf Grund eines Motivationstiefs die "Gemeinsam-Alleine"-Idee geboren. Wir gehen jetzt 2-3mal pro Woche gemeinsam - alleine laufen. Startzeit und Dauer des Laufes sind vorgegeben, jede startet vor ihrer Haustüre (und gibt noch kurz Bescheid, dass sie startklar ist).
Sieht dann manchmal so aus

oder so! ;)

















Auch zu Stabi-Einheiten verabreden wir uns virtuell. Da schlägt dann abwechselnd eine ein bestimmtes Programm vor, das wir machen und dann plagen wir uns gemeinsam/alleine im Garten, Wohnzimmer, am Balkon oder sonstwo! Die vorher-nachher Fotos sind allerdings streng geheim und gehören nicht hierher!
Ein toller Nebeneffekt - so komme ich öfter, als je zuvor zu meinem Stabitraining!

Und sonst so? 
Wie sich gezeigt hat, sind scheinbar krisensichere Branchen (Gastgewerbe-Tourismus) es doch nicht und so gehe ich auf Nummer sicher und schaffe mir Zweiteinkommen in neuen Bereichen.
Vogelfutterproduktion - autark!
Und ich achte sehr darauf, dass ich gesund bleibe indem es Körper (schwimmen), Geist (ich lese mehr, als je zuvor) 

und Seele gut geht.
Lauf über die Fischach
Sonnenaufgang am Froschteich
Lauf auf menschenleeren Wegen
Nach dem Schwimmen noch ein wenig ins Wasser schauen
Löwenzahnwiesen laufend genießen
Meine Lieblingsgärtnerei im Ort hat auf Selbstbedienung umgestellt, nachdem sie nicht mehr öffnen durften und so konnte ich auch Heimtage gut nutzen und brauche mir um Abstandvorschriften am Gemüseregal bald keine Gedanken mehr zu machen.
Der Bärlauch wächst von selbst
für den Rest sorge ich!

Kommentare:

  1. Liebe Doris,

    der Grund für Deine Pause lag auf der Hand und ist nur zu gut nachzuvollziehen, speziell wenn der Job zu einem derartigen Stressor ausartet.

    Schön, dass sich so langsam alles eingespielt hat. Dieses "Thema" kann man ja inzwischen nicht mehr hören und ich weiß gar nicht, wie wir damit noch wochen- und monatelang klarkommen sollen :-(

    Wie Du die Zeit Deiner Blogpause genutzt hast überrascht mich in keinster Weise, genauso habe ich mir das vorgestellt. Die menschenleeren Wege neiden ich Dir allerdings sehr.

    Ich wünsche Dir sehr, dass Du zumindestens bald wieder Deine Lieblingsschwester nebst menschlichen und tierischen Anhang besuchen kannst.

    Schön, dass Du wieder da bist!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ich fand es ganz gut, auch in einem Bereich ganz runterzufahren. Andere bleiben mehr daheim, ich bleib mehr offline... und so eine (Zwangs)pause tut irgendwie auch gut.
      Die menschenleeren Wege zu finden ist auch hier ganz schön schwierig. Bei Schönwetter meide ich den See und den Wald und laufe auf den vielen kleinen Straßen über die Felder, wo sich keine plötzlich-hyperaktiv-gewordene-Familienpulks die Wege verstopfen. ;)
      Der tierische Anhang der Lieblingsschwester ist übrigens im 7. Himmel - sie hat seit Wochen rund um die Uhr ihr gesamtes Rudel um sich! :D

      Löschen
  2. Liebe Doris,
    schön, wieder von Dir zu lesen! Die Gründe für Deine Auszeit sind sehr nachvollziehbar, wir leben in sehr aufwühlenden Zeiten gerade.
    Aber Doris wäre nicht Dosir, wenn sie nicht auch damit umzugehen wüsste und kreative Inhalte anginge, wie kollektiv-virtuelles Stabi-Training :-) Super Idee. Nur der Chaya-Verzicht - der fiele mir schwer...
    Aber da bleibt derzeit nur, gedudig bleiben, achtsam sein, gesund bleiben!
    Pass auf Dich auf, liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      die Idee mit dem gemeinsamen Training fand ich auch super, weil dadurch auch ein paar "Termine" entstehen, die die Zeit zuhause durchbrechen. Ich raffe mich auch leichter auf, wenn ich weiß, die anderen tun es auch und "gemeinsam" hält man so manche Einheit auch viel leichter durch! :D
      Wie oben schon geschrieben - Chaya genießt diese Zeit, das hilft mir, die Zeit ohne sie zu überstehen. Und sollte - aus welchen Gründen auch immer - ein Hundesitter benötigt werden, stünde ich sofort zur Verfügung! ;) Aber die Schulen werden wohl noch 2-3 Wochen geschlossen bleiben, solange muss ich mich gedulden.

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    wunderbar wieder von dir zu lesen. Manchmal muss man einfach eine Pause (in diesem Falle Blogpause) einlegen, bis sich alles wieder in "fast" geregelten Bahnen befindet.
    Und ich kann vermelden, das es wohl das erste mal überhaupt ist, seit dem ich dich kenne und deinen Blog lese, das bei den Bildern von deinen Pflanzen, ich stolz denke: ja, hab ich auch gemacht :-))))
    Bei mir im garten blüht und wächst es inzwischen genau so. Das hab ich glaube ich noch nie geschafft um diese Zeit ;-)
    Eure Idee mit dem gemeinsamen laufen und der gemeinsamen Rumpfstabi is grandios. Ich finde es einfach gut, was Menschen im Moment auf die beine stellen, um zusammen tätig zu sein. Auch wenn sie dabei räumlich getrennt sind.
    Tolle Idee :-)
    Lass es dir gut gehen und genieß das Schwimmen im See.
    Das würde ich ja auch gern mal wieder ....
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      ganz ehrlich, ich musste schon des öfteren an dich und deinen Garten denken, weil ich von verschiedensten Seiten gehört habe, das heuer "endlich mal" Zeit da sei, sich darum zu kümmern! :D Nebst verwunderten Gärten (wer zupft und rupft da ständig an mir rum?) gibt es ja auch schon verstörte Katzen, weil sich ständig Menschen in ihren Wohnungen aufhalten....
      Der Verein hat bei uns auch sehr schnell reagiert und statt den Trainings und des Lauftreffs werden wir regelmässig mit Trainingstipps und -programmen für drinnen versorgt. :D
      Den See vor der Nase zu haben ist super, auch wenn ich mich immer irgendwo hineinschummeln muss, weil das Strandbad (und die anderen öffentlichen Badeplätze) ja auch gesperrt sind. Aber das geht schon. ;)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    ich kann dich nur zu gut verstehen, wenn der Alltag und das reelle Leben zu stressig wird muss man einfach irgendwo anders runterfahren. Ich mache das ja auch seit einem Jahr schon... 🙈 Aber zumindest habe ich wieder angefangen Blogs zu lesen und zu kommentieren sofern ich die Zeit dafür habe 😜 Daher freut es mich sehr, dass du deine Pause bereits wieder beendet hast!
    Auch wenn du nach wie vor zur Arbeit gehen kannst, es hat sich auch in deinem Alltag vieles geändert. Zum Glück können wir noch die schöne Natur genießen und uns dabei Bewegen! 🤗
    Im Wallersee den ganzen Winter schwimmen – das ist, denke ich, ein super Training fürs Immunsystem 💪 !! (mir wäre es allerdings viiiel zu kalt… 🥶)
    Ich finde euer Gemeinsam-Alleine-Training super!! Coole Idee!!
    Mach weiter so und bleib gesund!! 🍀
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      schön dich hier wieder zu lesen! :)
      Ja wir haben unglaubliches Glück in einer so herrlichen Umgebung zu leben, so können wir wirklich vor der Haustüre loslegen, uns bewegen und entspannen. Noch dazu ermöglicht es uns unsere Wohnsituation mit den Ausgangsbeschränkungen gut zurechtzukommen. Soviel Glück haben nicht alle!
      Gerade haben wir wieder eine gemeinsame Stabi-Einheit absolviert, jetzt kann ich meine Arme kaum mehr heben und werde es mir mit einem (leichten ;) ) Buch gemütlich machen.

      Löschen
  5. Liebe Doris,

    also nochmal, mein gestriger Kommentar ist im Netz verschwunden!

    Schön dass du wieder da bist! ;-)

    ... und gegen den Lagerkoller, bzw. das Gefühl der Einzelhaft hast du ja was gefunden! Das gemeinsam Sporteln ist ne tolle Idee! Vielleicht bleibt ja das eine oder andere über die "Zwangsituation" hinaus erhalten!

    Bei euch reden sie ja schon offener über eine Rückkehr zum "Normalen". Bei uns hatte ich den Eindruck, dass manche Politiker die Bürger als nicht sehr mündig eingeschätzt haben.

    Halt dich wacker, im Garten gehst du ja den Weg zur Unabhängigkeit! ;-) ... und für eine Triathlon-Fitness bist du auch vielfältig genug unterwegs!

    Bleib gesund und
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      wie geschrieben - Lagerkoller war bei mir ja kein Thema, da ich durchgehend arbeiten durfte/musste. Das gemeinsame Sporteln macht Spass und bietet schon fast ein Wochenprogramm, bei dem man sich aussuchen kann, wann man mitmacht. :D
      Der Garten wird - ich freue mich jedes Jahr darauf, bestimmte Dinge vor der Nase wachsen zu haben und nicht mehr einkaufen zu müssen. Ist doch viel praktischer! :)

      Löschen