Montag, 27. April 2020

Sonntagsausflug

Grabensee

Was für ein herrlicher Sonntag! Da könnte ich doch ein wenig radfahren gehen. Oder laufen. Oder schwimmen. Eis essen wäre auch nicht schlecht.... 
Ja, ich gestehe, ich bin manchmal sehr unentschlossen, wenn es darum geht, was ich mir Gutes tun will. So saß ich gestern Vormittag daheim und weil ich mich einfach nicht für eine Sache entscheiden konnte, machte ich schlußendlich einfach alles! 
Erst mal radelte ich am Buchberg vorbei zum Grabensee, stellte mein Rad ab und umrundetete ihn. Dass ich dafür fast doppelt so lange unterwegs war, wie geplant, liegt daran, dass ich ca. in der Hälfte eine nette Vereinskollegin samt ihrer Tochter auf dem Rad getroffen habe und wir (nach fast 2 Monaten Pause) ein wenig kommunikativen Aufholbedarf hatten!
Dafür lief sich die zweite Hälfte gleich noch beschwingter und wieder an meinem Ausgangspunkt angekommen, radelte ich weiter zum nächsten See, nach Obertrum. Dort schwamm ich ein wenig in der Bucht hin und her, gönnte mir anschließend ein warmes Süppchen, das ich mitgenommen hatte und als Nachspeise noch ein Eis!
Danach war ich schon mal rundum glücklich und als besonders nette Draufgabe, radelte Heide dann noch ein Stückchen mit mir Richtung Seekirchen, da sie sich zur gleichen Zeit auf eine Radrunde machte, als ich meinen Heimweg antrat!

Heute war ich dann aber weitaus bescheidener und trabte nach einem kurzen Stabi-Training nur noch eine halbe Stunde durch die tiefstehende Abendsonne.
 So lässt sich das Leben aushalten! 😉

Kommentare:

  1. Ich kenne so eine Unentschlossenheit, liebe Doris. Aber gleich alles zu machen, käme mir dann doch nicht so schnell in den Sinn ;-)

    Schön, dass Deine Aktivitäten auch gleich zu so netten Begegnungen geführt haben. Nach zwei Monaten ist ein wenig Schnack sooooo wichtig!

    Wie nimmst Du denn ein warmes Süppchen mit?

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      fast wie ein Kind im Süßigkeitenladen, das sich nur eine Sorte aussuchen darf! :D
      Die Wahrscheinlichkeit in der Gegend von Graben- und Trumerseen an einem Sonntag mit Strahlewetter jemanden zu treffen, ist schon sehr hoch. Aber dass es genau die "passenden" Personen waren, war einfach schön! :)
      Mein Süppchen hatte ich in einer Thermosdose mit dabei, die ich mir im Winter fürs Winterschwimmen gekauft habe und die ich auch jetzt gerne nutze, seit bei uns in der Arbeit die Kantine geschlossen hat. (https://www.ikea.com/at/de/p/efterfragad-isolierbehaelter-fuer-speisen-edelstahl-40288354/)

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    beim Lesen dachte, na hoffentlich bleibt Doris nicht vor lauter Unentschlossenheit ganz zuhause! ... aber du hast es ja tausendmal besser gelöst! TOLL!

    Alles zusammen hätte ich wohl nicht gemacht. Da ginge es mir wie Volker! ;-)

    Trotz aller Bescheidenheit hast du danach nochmal 2 Fitnesseinheiten hinbekommen! Auch wenn beides nur kurz war! Da ist das Eis ja doppelt verbrannt und du kannst dir gleich wieder eines gönnen! ;-)

    Bleibt dran und gesund!

    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      zuhause war ich schon am Vortag (nicht aus Unentschlossen- sondern aus purer Faulheit), der Garten war "zamgrammt" und so wollte ich den Sonntag einfach möglichst gut ausnutzen. :D
      Die Fitnesseinheiten waren dann aber gestern! ;)

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    das ist irgendwie typisch: Vor lauter Auswahl, was Du machen könntest, machst Du statt auswählen dann gleich alles! :-) Mich würde das fast paralysieren... Aber es hat sich scheints gelohnt und Du hattest einen prächtigen Tag mit viel Abwechslung,schön. Und das Wetter auch perfekt genutzt, hier soll es nun wechselhaft werden. Aber etwas Regen täte der Natur sehr gut.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ich hätte ja auch einfach eine Runde radeln gehen können und später dann noch zum See spazieren und reinspringen. So fand ich es aber einfach schöner, weil ich ein paar Stunden draußen war und auch mal wieder in einer anderen Umgebung laufen konnte, als direkt vor der Haustüre. (So schön es hier auch ist). :D
      Auf den Regen hoffe ich auch sehr, allerdings bräuchte es hier schon einen Dauerregen, um das Landwirtschaftsjahr noch zu retten. :/

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    Sonntag war schön? Keine Ahnung, das ist mein Arbeitstag und da sitze ich 9 Stunden vor dem Computer ohne Tageslicht… zum Glück ist das nur einmal pro Woche so und zum Glück sieht mein Arbeitstag in nicht C-Zeiten anders aus! 😜

    Ich finde deine Lösung, einfach alles zu machen genial! Radeln, Laufen, Schwimmen UND Eis essen – das hört sich nach einem perfekten Sonntag an! 🤗

    Kommunikative Nachholbedarf, ja das haben wir mittlerweile alle denke ich… Trotzdem, es geht uns nicht schlecht und wie du so schön sagst, so lässt sich das Leben aushalten! 🙏

    Liebe Grüße Anna 🍀

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      ob er bei euch auch so schön war, weiß ich nicht, weil hier hat es gestern schon ein wenig geregnet und ihr seid uns beim Wetter ja oft einen Tag voraus. ;)
      Tja, das kommt dabei raus, wenn Kaiserwetter, Ausgeruhtheit und genügend Freizeit zusammentreffen! :D

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    ein perfektes Wochenennde plus Wochenbeginn...Deine Unentschlossenheit scheint sich auszuzahlen, sprich anstatt nur ein Vorhaben, wird alles umgestzt, Respekt! Ich bin gespannt, ob mir das auch mal gelingt ;-)

    Salut und bleib gesund

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      du hast ja als zusätzliche Option noch, einen Hundespaziergang zu machen. Das durfte ich heute mal wieder, nachdem die Hundeeltern (endlich!) wieder beruflich außer Haus waren. ;)
      Wahrscheinlich war ich am Sonntag so un-/wild entschlossen, weil ich den Samstag nur im Garten herumgelungert bin. :)

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    oh ja, was ein schöner Sonntag und wenn man kann, kann man eben auch alles auf einmal haben :-)))
    Schwimmen, Radeln und Laufen UND (das ist ganz besonders wichtig!!! ) ein Eis.
    Hört sich irgendwie himmlich an.
    So lässt es sich leben.
    Und da du auch noch Unterhaltung hattest, zumindest zwischenzeitlich, denke ich, an dem Tag hat nix gefehlt :-)
    Toll!
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      da hast du absolut recht, dem Tag hat nichts gefehlt! Es war die perfekte Mischung aus Bewegung und rumhängen und das Eis und die netten ungeplanten Begegnungen waren dann noch das Tüpfelchen auf dem i! :D
      So lässt es sich leben. ;)

      Löschen